Abo
  • Services:

Test: AMD spielt wieder mit - Phenom II überzeugt

Fazit

AMDs Chipsatz-Roadmap
AMDs Chipsatz-Roadmap
Selten zuvor lagen AMDs nicht immer ganz transparente Modellnummern so nahe an der Wirklichkeit wie beim Phenom II 940. Wenn man das Marketing ausblendet und eine Stufe tiefer ansetzt, macht ein Phenom II 940 dem Core i7 920 in den meisten Anwendungstests das Leben schwer. Bei den synthetischen Benchmarks, die sehr auf Intels Befehlssätze optimiert sind, fällt AMDs Neuer jedoch deutlich zurück. Wie viel Strom sich im Ruhezustand eines 45-Nanometer-Prozessors sparen lässt, zeigt der Phenom II eindrucksvoll.

Stellenmarkt
  1. ADLab, keine Angabe
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Doch viel bedrohlicher für Intel ist nicht der Angriff auf die neue Nehalem-Architektur des Core i7, sondern auf die Mittelklasse der Quad-Core-CPUs unterhalb von 3 GHz. Hier wird bei den Vierkernern das Geld verdient, die Boliden der "Extreme"-Serie sind nur Aushängeschilder und Luxusspielzeug für Technikfans.

Da die Mehrzahl der Prozessoren nicht einzeln, sondern in Komplett-PCs verkauft wird, liegt es nun vor allem an den PC-Herstellern und Mainboardbauern, dem Phenom II auch zum Erfolg zu verhelfen. Mit der neuen Plattform "Dragon" aus Phenom II, 700er-Chipsatz und einer Grafikkarte der Serie Radeon HD 4000 hat AMD - ganz anders als beim ersten Versuch "Spider" - ein attraktives Paket geschnürt. Durch billigen DDR2-Speicher und günstige Mainboards sind so für alle Anwendungen gerüstete Quad-Core-PCs mit 2,8 oder 3,0 GHz möglich, die deutlich unter 800 Euro kosten können.

Die vielzitierte Performance-Krone bleibt jedoch klar bei Intel. Mit dem Phenom II hat der Marktführer aber seit der Vorstellung der Core-Prozessoren Mitte 2006 endlich wieder echte Konkurrenz bei den Desktopprozessoren. Ob Intel sich dadurch angesichts eines Einbruchs der Prozessornachfrage schnell zu massiven Preissenkungen hinreißen lässt, ist inzwischen fraglich. Spätestens die Phenom-II-CPUs für den Sockel AM3 samt neuer Mainboards dürften hier die Entscheidung bringen.

 Test: AMD spielt wieder mit - Phenom II überzeugt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 31,99€
  3. 7,77€
  4. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

ATI Zocker 09. Mär 2009

ach ja und games die nen triple-quad-core haben sollten gibts genug: far cry 2, gta 4...

unterschichten|... 11. Jan 2009

Wie willst Du denn das beurteilen können? Du kennst doch die Hintergründe gar nicht. Wenn...

unterschichten|... 11. Jan 2009

Wobei der VW Passat wohl eher ne Bruchbude ist, qualitativ als auch von der Gestalt her...

Alleswisser 10. Jan 2009

Solange die Öltypen in AMD Geldströme reinpumpen sind die im Godlikemodus.

frank meier 09. Jan 2009

ja, doch irgendwann macht jeder mal pause. :) Ich habe mich über den Benchmark gefreut...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /