LaCie Hard Disk MAX: 1 TByte als USB-RAID

Betrieb wahlweise als RAID 1 oder RAID 0

LaCie hat ein externes Speicherlaufwerk mit USB-Anschluss vorgestellt, das als RAID 0 und 1 arbeiten kann. In der LaCie Hard Disk MAX stecken zwei Festplatten mit jeweils 1 TByte Kapazität, so dass 1 TByte Speicher in der Konfiguration als RAID 1 zur Verfügung steht.

Artikel veröffentlicht am ,

LaCie Hard Disk MAX
LaCie Hard Disk MAX
Die Hard Disk MAX ist vor allem für Heimanwender gedacht, die ein einfach zu bedienendes System suchen, das ihren Sicherheitsansprüchen genügt. Das Speicherlaufwerk kann wahlweise auch als RAID 0 betrieben werden. Dann stehen 2 TByte Platz für die Daten zur Verfügung. Zwischen den Modi kann der Benutzer über einen Schalter auf der Geräterückseite wählen.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
Detailsuche

LaCie Hard Disk MAX
LaCie Hard Disk MAX
Im Lieferumfang sind die Windows-Software Genie Backup Assistant sowie das Mac-Programmm Intego Backup Assistant enthalten. An der Gehäusevorderseite ist ein weiterer USB-Anschluss zu finden, mit dem die Speicherkapazität mit einer weiteren Festplatte aufgestockt werden kann.

Die LaCie Hard Disk MAX soll für rund 250 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


e_fetch 08. Jan 2009

...dann solltest Du Dir mal die Fantec MR-§%DUS2 angucken. Hat auch zwei Platten, hotplug...

Tyler Durden 08. Jan 2009

Ich bezog mich aber eben auf ein Raid0 TD

Siga 08. Jan 2009

Günstige NAS-Geräte die GigaBit-Speed auch halbwegs bringen wären für solche Plattengrö...

Tyler Durden 08. Jan 2009

Hm, zwei Festplatten, eine Elektronik Lass die Elektronik kaputt gehen (Am besten der...

ps 08. Jan 2009

lacie hat schicke produkte, aber das innenleben überzeugt nicht so. billge platten a la...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Serielle Schnittstellen
Die Magie der Gigabit-Links

Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
Von Johannes Hiltscher

Serielle Schnittstellen: Die Magie der Gigabit-Links
Artikel
  1. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Patientenakte: Expertenrat fordert Echtzeit-Daten zu Covid-19
    Patientenakte
    Expertenrat fordert Echtzeit-Daten zu Covid-19

    Nach Ansicht von Gesundheitsexperten erschwert die mangelhafte Digitalisierung des Gesundheitssystems die Bekämpfung der Corona-Pandemie.

  3. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /