Abo
  • Services:

CrestaTV - programmierbarer Empfänger für TV, Radio und GPS

Crestatech plant Chips auch für Wimax und UMTS

Notebooks können mit einem einzigen programmierbaren Funkempfänger künftig GPS-Signale, analoges und digitales Fernsehen sowie Radio empfangen. Die Übertragungsformate sind dabei unerheblich, CrestaTV deckt ein breites Frequenzenspektrum ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Das kalifornische Unternehmen Crestatech will mit dem universellen Funkempfänger CrestaTV nebst zugehöriger Software den Fernseh-, Radio- und GPS-Empfänger zum Standard vor allem bei künftigen Notebooks machen. Bisher mussten PC- und Notebookhersteller für unterschiedliche Regionen wegen der verschiedenen analogen und digitalen TV- und Radio-Übertragungsformate jeweils unterschiedliche Tuner verbauen. Dazu kommen dann unter Umständen noch separate GPS-Empfänger.

CrestaTV-Referenz-Platinen
CrestaTV-Referenz-Platinen
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Mit CrestaTV reicht jedoch eine kleine Platine mit einem analogem Funkchip und Interface-Chip (CTC 200/201), um in Verbindung mit multithreadingfähiger Signalverarbeitungssoftware in allen Regionen TV, Radio und GPS zu empfangen. Das spart laut Crestatech Geld und Platz - auch beim Kunden, der nicht mehr für unterschiedliche Regionen oder Standards verschiedene TV-Tuner bereithalten muss. Unterstützt werden Frequenzen zwischen 42 bis 864 MHz sowie das L1-Band. Der Stromverbrauch soll bei maximaler Last rund 500 mW betragen.

Eine Sammmlung von CrestaTV-Anwendungen ("CrestaWare") ermöglicht Empfang und Aufzeichnung von Fernseh- und Radiosendungen, über die GPS-Navigation lassen sich lokale Sender schneller ermitteln und elektronische Fernsehzeitungen werden unterstützt. In Verbindung mit Google-Maps können verschiedene ortsbezogene Dienste verwendet werden. Außerdem verbindet sich CrestaTV mit sozialen Netzwerken wie Facebook, um die Nutzer zusammenzubringen - etwa um gemeinsam fernzusehen und sich dabei auszutauschen.

CrestaTV soll auch Fernsehen, GPS und nutzergenerierte Inhalte verbinden
CrestaTV soll auch Fernsehen, GPS und nutzergenerierte Inhalte verbinden

Hersteller können CrestaTV auf PCI-Express-Karten, PCI-Mini-Express-Cards (PCIe) oder USB-Sticks unterbringen und damit Desktop- und Notebook-PCs unterstützen. Einsatz sollen die Chips auch in portablen Fernsehern finden. Bis es so weit ist, muss jedoch noch etwas gewartet werden - auf der CES 2009 wird CrestaTV zwar live demonstriert, Hersteller können jedoch erst ab dem zweiten Quartal 2009 mit Testmustern rechnen. Künftige Produkte von Crestatech sollen auch Datenfunkprotokolle wie Wimax und Wi-Fi 2.0 unterstützen, auch mit 3G/4G-Mobilfunknetzen könnten sie sich verbinden.

Programmierbare Funkchips sind seit längerem in Entwicklung, versprechen eine breitere, flexiblere Nutzung, machen technische Verbesserungen von Protokollen einfacher und könnten die Entwicklung des Datenfunks deutlich beschleunigen. Allerdings müssen sie auch deutlich mehr Rechenleistung aufweisen oder Berechnungen auslagern.

Nachtrag vom 9. Januar 2009, um 10:50 Uhr:
Crestatech hat gegenüber Golem.de einige offene Fragen zu den Funktionen und der Verfügbarkeit von CrestaTV beantwortet. So lassen sich zum Beispiel nicht alle Funktionen gleichzeitig nutzen. Erste CrestaTV-Produkte könnten noch Ende 2009 in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

blork42 09. Jan 2009

Falsch - Gerichtsurteil (war nur in einem Bundesland - aber man kann ja klagen...

blork42 09. Jan 2009

"Bitte Beitrag schreiben." <- nö

Polizeifunk 09. Jan 2009

Nein ist es nicht!

:-) 08. Jan 2009

Ab der Zwischenfrequenz wird es sicher digital weitergehen.

LX 07. Jan 2009

So ein programmierbarer Empfänger hat viele Einsatzmöglichkeiten. Zusammen mit einem...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /