Abo
  • Services:

Intel: Umsatz bricht um 23 Prozent ein

Hohe Abschreibung auf WiMAX-Netzbetreiber Clearwire

Beim weltgrößten Prozessorhersteller Intel ist der Umsatz um 23 Prozent eingebrochen. Das Unternehmen legte den vorläufigen Geschäftsbericht für sein viertes Quartal 2008 vor. Zugleich schrieb Intel auf seine Beteiligung an Clearwire 950 Millionen US-Dollar ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels Umsatz ist im vierten Quartal um 23 Prozent auf 8,3 Milliarden US-Dollar zurückgegangen. Das geht aus dem vorläufigen Bericht für das vierte Quartal hervor, den der US-Konzern heute vorlegte. Damit liegt Intel unter den eigenen, bereits nach unten korrigierten Prognosen vom 12. November 2008.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Bereits im November 2008 hatte Intel die Prognosen zurückgesetzt: Zu der Zeit stutzte Intel das Umsatzziel auf 8,7 bis 9,3 Milliarden US-Dollar. Die Ausgaben für Akquisitionen, Forschung und Entwicklung sanken im vierten Quartal auf circa 2,6 Milliarden US-Dollar und lagen damit unter früheren Schätzungen von 2,8 Milliarden US-Dollar.

Zugleich schrieb Intel auf seine Beteiligung an dem WiMAX-Netzbetreiber Clearwire im vierten Quartal 950 Millionen US-Dollar ab.

Endgültige Zahlen für das vierte Quartal legt Intel am 15. Januar 2009 vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 33,99€

blork42 08. Jan 2009

da steckt doch sicher AMD dahinter, das in Wirklichkeit der Monopolist ist und für das...

zzzzzzzzz 08. Jan 2009

Ich sag Dir wie: Das Volk muß die Machthaber per Verfassung direkt absetzen können, wenn...

Hauskäufer 08. Jan 2009

Was aber, wenn 80% der Otto-normalverbraucher mit dem was da ist zufriednen sind ? Wenn...

Kontergewicht 08. Jan 2009

Nicht unbedingt. Rückläufiger Umsatz kann man teilweise (nicht immer) auch mit schwacher...

rXX 08. Jan 2009

Denoch: Ich glaub es Hack, die comments sind nicht dazu da das du werbung zu deinem...


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /