Abo
  • Services:

Luxuriöses Spiele-Headset mit integrierter Soundkarte

Qpad kündigt hochwertiges Headset für rund 290 Euro an

Beyer Dynamics und Qpad haben gemeinsam ein Luxus-Headset entwickelt, das über ein angeblich musikstudiotaugliches Mikrofon und eine integrierte USB-Soundkarte verfügt. Qpad ist für hochpreisiges Zubehör wie Highend-Mousepads und teflonbeschichtete Mausfüße bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Headset von Qpad
Headset von Qpad
Vom schwedischen Zubehörhersteller Qpad ist ab sofort für rund 290 Euro ein neues Luxus-Headset für Computerspieler verfügbar. Die Kopfhörer-Mikrofon-Kombi wurde mit Beyer Dynamics entwickelt und soll mit seinem Frequenzbereich von 5 bis 30 KHz kristallklaren Sound in Studioqualität bieten; Umgebungslärm bis zu einer Lautstärke von 18 Dezibel filtert es automatisch weg. Auch das Mikrofon soll Störgeräusche eliminieren und laut Hersteller ebenfalls über eine derart gute Qualität verfügen, dass Musikaufnahmen damit möglich wären.

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

Der eingearbeitete USB-Adapter soll eine Soundkarte vollständig ersetzen. Wer das Headset an die heimische Hifi-Anlage oder seinen MP3-Player anschließen möchte, kann das mit dem mitgelieferten 3,5-mm-Klinkenstecker tun. Die Headset-Einstellungen, etwa die Empfindlichkeit des Mikrofons, sollen sich über eine mitgelieferte Software modifizieren lassen.

Das Design des Qpad-Headsets orientiert sich an einem Modell, das ursprünglich für Hobbypiloten entworfen wurde. In Deutschland ist das Gerät ausschließlich über den Onlineshop von Gamersware erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 7,48€
  3. 6,37€
  4. 12,99€

trusti 09. Jan 2009

Das hilft dir aber nichts, wenn du dir die Zähne putzt, die Hände wäscht oder Duscht.

Nimanic 08. Jan 2009

Dann doch lieber direct die Manufactur version von Beyer Dynamics, dann kann ich mir...

Nimanic 08. Jan 2009

Dann doch lieber direct die Manufactur version von Beyer Dynamics, dann kann ich mir...

Zustimmer 07. Jan 2009

Den besagten DT990 habe ich auch, musste den Klinkenstecker aber irgendwann ersetzen, der...

Trolli der... 07. Jan 2009

... der sogar größer ist als das Mini-Mäusekino, das in der Tastatur verbaut ist. Da...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /