Abo
  • Services:

Kostenlose Upgrades auf Windows 7 geplant

Upgradeoption ab 1. Juli 2009

Vor dem Marktstart von Windows 7 gewährt Microsoft kostenlose Upgrades. Es gibt sie für Käufer, die eine Lizenz von Windows Vista nach dem 1. Juli 2009 erwerben. Sobald Windows 7 verfügbar ist, können sie gratis auf die kommende Windows-Version wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows 7
Windows 7
Auch vor dem Marktstart von Windows Vista hatte Microsoft Käufern im Oktober 2006 kostenlose Upgradeoptionen angeboten. Damals erhielten Käufer einer Lizenz von Windows XP einen Gutschein, mit dem sie Windows Vista ohne Aufpreis bekamen, nachdem das Betriebssystem verfügbar war. Seinerzeit sollte vor allem ein negativer Effekt für das Weihnachtsgeschäft abgefangen werden, denn Windows Vista kam Ende Januar 2007 auf den Markt.

 

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Vor der Markteinführung von Windows 7 plant Microsoft nun entsprechende Gratisupgrades beim Kauf einer Lizenz von Windows Vista, berichtet Tech ARP mit Verweis auf vertrauliche Informationen. Demnach startet die Upgradeoption ab dem 1. Juli 2009. Microsoft plant die Fertigstellung von Windows 7 für Anfang 2010.

Windows 7
Windows 7
Wer eine Lizenz von Windows Vista nach dem 1. Juli 2009 erwirbt, erhält Windows 7 bei Verfügbarkeit ohne Aufpreis. Die Upgradeoption gilt immer für die gleichwertige Windows-Ausführung. Wer also Windows Vista Home Premium erwirbt, erhält Windows 7 Home Premium, die Business-Version von Windows Vista berechtigt zum kostenlosen Wechsel auf Windows 7 Professional. Die Upgradeoption gilt auch für Windows Vista Ultimate, was einen Aufstieg auf Windows 7 Ultimate erlaubt. Microsoft wollte diese Angaben auf Nachfrage von CNet nicht bestätigen.

Noch in dieser Woche wird mit dem Erscheinen der öffentlichen Beta von Windows 7 gerechnet. Einen Überblick über die neuen Funktionen von Windows 7 gibt der Artikel "Windows 7 wird das bessere Windows Vista" vom 2. Januar 2009.

Die im Artikel verwendeten Screenshots von Windows 7 wurden Golem.de von Daniel Melanchthon zur Verfügung gestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€

Peter Dagmar 28. Aug 2009

Hi mein Freund, ich meine das XP eigenlich sehr gut is windows 7 is lagsams und Linus...

Der Kaiser! 09. Jan 2009

Hahaha. :) PCLinuxOS? Sidux? Gentoo? Das hätte ich _auch_ gerne in Linux.

huahuahua 09. Jan 2009

Öchem, sind Service-Packs im Allgemeinen nicht eh kostenlos zu bekommen? Denn als mehr...

___ 08. Jan 2009

!!!! man hab ich gelacht :-)

___ 08. Jan 2009

du hast keine ahnung die meisten windows systeme gehen doch kapputt gerade weil i-ein...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /