• IT-Karriere:
  • Services:

Medienkonzern Hearst übernimmt 1Up.com

Aus für das EGM-Magazin

Der Medienkonzern Hearst (Cosmopolitan, Esquire) übernimmt für sein Spielemedien-Netzwerk UGO.com den bisherigen Konkurrenten 1Up.com von Ziff Davis. Der Kauf bedeutet gleichzeitig das Aus für das legendäre US-Printmagazin Electronic Gaming Monthly.

Artikel veröffentlicht am ,

US-Spielemagazin 'EGM'
US-Spielemagazin 'EGM'
Für eine nicht genannte Summe kauft die Hearst Corporation, einer der größten amerikanischen Medienkonzerne mit Sitz in New York, das bislang zu Ziff Davis gehörende Spielepresse-Netzwerk 1Up.com mitsamt dessen Portalen Gamevideos.com, MyCheats.com und Gametab.com. Die Onlinemedien sind künftig Teil von UGO.com, einem ebenfalls auf Computer- und Videospiele spezialisierten Netzwerk, das Hearst Mitte 2007 übernommen hatte und zu dem unter anderem der etablierte Branchendienst Bluesnews.com gehört.

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Saarbrücken, Köln
  2. VerbaVoice GmbH, München

Ein Großteil der Angestellten von 1Up.com wird von Hearst mit übernommen. Rund 30 der verbliebenen Mitarbeiter hat Ziff Davis laut einem Bericht auf Gamasutra mit sofortiger Wirkung entlassen.

Gleichzeitig mit der Übernahme schließt Ziff Davis das Spiele-Printmagazin Electronic Gaming Monthy (EGM) - eines der traditions- und einflussreichsten Magazine im US-Spielemarkt. "Die Nachfrage nach Print nimmt bei Werbepartnern und Lesern weiterhin ab. Außerdem stehen die Inhalte, die bislang von 1Up.com für das Magazin produziert wurden, nicht mehr zu Verfügung, weshalb es für uns keinen Sinn hat, in diesem Markt zu bleiben", begründet Jason Young, Chef von Ziff Davis, den Schritt in einer Mail an seine Ex-Angestellten.

Die Übernahme von 1Up.com durch Hearst bestätigt den Trend, dass sich etablierte und stark auf den Massenmarkt fokussierte Medienunternehmen in die Spielepresse einkaufen. Erst im Februar 2005 hatte etwa die News Corporation von Robert Murdoch (Premiere, Jamba, 20th Century Fox) für rund 650 Millionen US-Dollar die Mehrheit am Spielemedien-Netzwerk IGN.com übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 9,49€
  3. 2,79
  4. 37,49€

Leser_08/15_ 07. Jan 2009

Die Onlinewerbung empfinde ich zur Zeit bei solchen Seiten als ziemlich nervig und als...

Leser_08/15_ 07. Jan 2009

Leider nutzen solche Webseiten immer noch veraltete Webstrukturen, Techniken usw. Bei...

Siga 07. Jan 2009

Es gibt/gab eine US-Spielezeitschrift, die für $ 30-40 als Europa-Abo zu haben war. Ich...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /