Abo
  • Services:
Anzeige

Will Ex-eBay-Chefin Gouverneurin von Kalifornien werden?

Meg Whitman hegt offensichtlich politische Ambitionen

Meg Whitman, bis März 2008 Chefin der Onlineauktionsplattform eBay, hat ihre drei Aufsichtsämter niedergelegt. Beobachter werten das als Anzeichen, dass Whitman sich als republikanische Kandidatin für das Amt des Gouverneurs des US-Bundesstaates Kalifornien bewerben will. Ein Parteifunktionär sagte, sie stelle bereits eine Wahlkampfmannschaft auf.

Die ehemalige eBay-Chefin Meg Whitman soll sich für das Amt des Gouverneurs des US-Bundesstaates Kalifornien interessieren, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf eine Quelle aus dem Umfeld Whitmans. Die namentlich nicht genannte Quelle sagte der Zeitung, Whitman könnte eine mögliche Kandidatur für den Wahlkampf im Jahr 2010 in den kommenden vier bis sechs Wochen bekanntgeben. Whitman steht der republikanischen Partei nahe.

Anzeige

Ein Funktionär der Republikaner in Kalifornien erklärte, Whitman wolle bis Ende Januar 2009 eine Wahlkampfmannschaft aufgestellt haben. Beobachter werten die Tatsache, dass Whitman ihre Aufsichtsratsposten bei eBay, beim Konsumgüterhersteller Procter & Gamble und beim Animationsstudio Dreamworks Animation niedergelegt hat, als wichtiges Anzeichen für ihre politischen Ambitionen. Ihre Sprecherin wollte das nicht kommentieren. Sie sagte lediglich, Whitman habe sich aus persönlichen Gründen aus den Aufsichtsräten zurückgezogen.

Whitman hatte im vergangenen US-Präsidentschaftswahlkampf den republikanischen Kandidaten John McCain beraten. Im Vorwahlkampf hatte sie allerdings dessen Konkurrenten Mitt Romney unterstützt. Nach Aussagen des Parteimitglieds sollen ihrem Team auch Mitglieder aus Romneys Mannschaft angehören.

Whitman würde sich damit um die Nachfolge des derzeitigen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger bewerben. Schwarzenegger ist bereits in seiner zweiten Amtsperiode und kann deshalb nicht mehr kandidieren. Whitman war zehn Jahre lang Chefin der Onlineauktionsplattform eBay gewesen. Ende März 2008 hatte sie ihre Position abgegeben. Eine Konkurrentin um die Kandidatur für die republikanische Partei könnte mit Carly Fiorina eine weitere ehemalige Chefin eines High-Tech-Unternehmens sein. Der ehemaligen Hewlett-Packard-Chefin werden ebenfalls politische Ambitionen nachgesagt.


eye home zur Startseite
Herb 07. Jan 2009

wird ebenfalls gerne von Sozialstaatsgewinnlern kolportiert...

profi 06. Jan 2009

wird immer schlimmer. dafür muss golem aber einen riesigen artikel mit jeder menge videos...

Frisöse 06. Jan 2009

oder Gouvernante?

grunz 06. Jan 2009

Kalifornien ist ja vollkommen pleite, dann kann die alles verhökern was keiner mehr braucht!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TANNER AG, Erlangen
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    corruption | 04:42

  2. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    plutoniumsulfat | 04:08

  3. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  4. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel