Abo
  • Services:

Spieler mit außerirdischer Stimme

Logitech erweitert Gaminghardware-Serie für PCs

Profispieler haben künftig mehr Möglichkeiten, ihren PC mit Highend-Zubehör auszustatten: Logitech kündigt für seine hochpreisig positionierte Spielehardware-Serie 'G' eine neue Tastatur, eine überarbeite Maus sowie ein Surroundsound-Headset an, das den Spieler auf Wunsch wie einen Alien klingen lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Tastatur G19 mit eingebautem Display
Tastatur G19 mit eingebautem Display
Das neue Spielekeyboard G19 verfügt als Besonderheit über einen integrierten, klappbaren Mini-Farbmonitor mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Dort lassen sich mit Hilfe einer speziellen Software Informationen aus Spielen anzeigen: Logitech kündigt an, vom Start an sei Unterstützung für über 60 Titel enthalten, darunter World of Warcraft. Alternativ lassen sich auf dem Display auch andere Informationen darstellen - von der CPU-Auslastung bis zum Bild der Freundin sei so gut wie alles möglich.

 

Stellenmarkt
  1. SOS-Kinderdorf München, München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Das G19 verfügt außerdem über ein Dutzend programmierbare Tasten - auf jeder lassen sich laut Logitech drei Makros hinterlegen. Außerdem verfüge das Keyboard über eine neuartige Technologie, durch die bis zu fünf Tasten gleichzeitig aktivierbar sein sollen. Praktisch: Direkt im G19 sind zwei USB-2.0-Anschlüsse enthalten.

Headset G35 mit Noise-Cancelling-Mikrofon
Headset G35 mit Noise-Cancelling-Mikrofon
Mit dem Headset G35 kann der Spieler künftig in Onlinespielen mit fremden Stimmen sprechen: Eine mitgelieferte Software erlaubt es dem Spieler laut Logitech, seine Stimme so zu manipulieren, dass sie klingt wie ein Cyborg, Riese, Mutant, Weltraumeichhörnchen, Troll oder Außerirdischer. Außerdem unterstützt das G35 als erstes Headset des Herstellers den Surroundsound-Standard 7.1. Damit seien beeindruckende Raumklänge möglich.

Das G35 strahlt laut Logitech besonders wenig Lärm nach außen ab. Das eingebaute Mikrofon soll außerdem per Noise-Cancellation Umgebungsgeräusche vermindern. Wenn also beim angeblichen "Außerirdischen" ein paar Kleinkinder durchs Wohnzimmer toben, bekommen das die Counter-Strike-Kumpel nicht unbedingt mit.

Maus G9x mit Zusatzoberfläche
Maus G9x mit Zusatzoberfläche
Bei der neuen G9x-Lasermaus kann der Spieler superschnell die Auflösung wechseln - die Bandbreite reicht von 200 bis 5.000 dpi. Außerdem verfügt sie über einen neuen Laser, der insbesondere schnelle Handbewegungen besser erfasst als der Vorgänger. Die G9x verfügt außerdem über mehr internen Speicher - wie viel genau, verschweigt Logitech bislang. Immerhin sollen sich damit bis zu fünf Profile einstellen lassen. Um die Maus besser an die Hand des Spielers anpassen zu können, lässt sich ihr Gehäuse mit einer zusätzlichen Abdeckung verändern.

Laut Logitech sind alle drei Geräte ab März 2009 im Handel erhältlich. Der offizielle US-Preis für die G19-Tastatur liegt bei knapp 200 Dollar, der für das G35-Headset bei 130 Dollar und der für die neue Maus bei 100 Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Chain 27. Mär 2009

Garnicht... da im all ein vakuum herrscht also kann nix die schallwellen übertragen :P

Martin F. 07. Jan 2009

Der Monitor leuchtet, ansonsten kann man sich auch noch normale Lampen anschalten.

G9-Nutzer 07. Jan 2009

Es scheint da eine Serie zu geben, wo sich die glatte Hülle relativ schnell auflöst...

Möp 07. Jan 2009

... die verschlafen den Trend!

tac 07. Jan 2009

Ja, die Preise von logitech sind heftig, zumindest im Gamersegment. Und wenn man sich den...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /