Abo
  • Services:
Anzeige

DivX 7 für Windows ist da

Mac- und Linux-Versionen des neuen Videocodecs fehlen noch

Die Windows-Version der neuen Videokompressionssoftware DivX steht zum Download bereit. Mit H.264 und AAC will das DivX-Team neue Maßstäbe setzen und vor allem im High-Definition-Bereich wieder konkurrenzfähig werden.

Wie bei den Vorgängerversionen, gibt es auch bei DivX 7 für Windows ein kostenloses und ein kostenpflichtiges Softwarepaket. In beiden enthalten sind Videocodec, DivX Player und der Web Player für die Integration in Webseiten. DivX-7-Dateien können mit Hilfe des Codecs wie bei früheren DivX-Versionen auch in anderer Wiedergabesoftware abgespielt werden.

Anzeige

Allerdings kann nur DivX Pro 7 für 19,99 US-Dollar (15,99 Euro) neben DivX-6-Dateien (MPEG-4 ASP) auch H.264-Videos (MPEG-4 AVC) mit AAC-Raumklang erzeugen, dazu liegt auch eine neue Version des DivX Converter bei. Ein vergünstigtes Upgrade für Besitzer von DivX 6 Pro ist laut Herstellerwebsite in Vorbereitung. Für einen Aufpreis von 9,99 US-Dollar (7,99 Euro) kann der Ton mittels DFX Audio Enhancer Plug-in noch aufgepeppt werden.

Wer sich das kostenlose DivX 7 herunterlädt, kann jedoch Pro-Codec und DivX Converter für 15 Tage ausprobieren und bei Interesse freischalten lassen. Die erzeugten DivX-Plus-HD-Dateien mit H.264-Video und AAC-Raumklang können bisher jedoch nur am PC wiedergegeben werden, Unterhaltungselektronik mit dem zu DivX 7 zählenden DivX-Plus-Zertifikat wird DivX zufolge erst im Laufe des Jahres 2009 auf den Markt kommen.

Ob DivX 7 oder DivX Pro 7: Neben den DivX-7-Dateien werden laut DivX auch alle mit früheren DivX-Versionen kodierten Dateien und mit anderen Codecs erstellte H.264-Videos wiedergegeben, sofern sie in einem Matroska-Container (.MKV) vorliegen. DivX 7 bringt Videodaten, Tonspuren, Untertitel, Kapitel- und Menüstrukturen in einem modifizierten Matroska-Container unter.

Das DivX-Team verspricht für DivX 7 für Windows eine ruckelfreie Wiedergabe von H.264-Videos bei niedrigerer CPU-Last als bei vergleichbarer Software. Bei hochauflösendem Video führt allerdings auch bei DivX 7 kein Weg an einem Prozessor mit zwei oder mehr Kernen vorbei, wenn es um eine ruckelfreie Wiedergabe ohne voll ausgelastetes System geht. Einige DivX-7-Beispielvideos zeigen bereits, was der H.264/AAC-Codec zu leisten vermag.

Während DivX 7 für Windows nun erschienen ist und zum Download bereitsteht, müssen sich Linux- und Mac-Nutzer noch gedulden. Konkrete Ankündigungen gab es noch nicht.


eye home zur Startseite
Cupa 15. Jan 2009

Intessiert sich hier auch jemand für die Bildqualität oder gehts nur jedem darum, 35% CPU...

Helmut Lotti 08. Jan 2009

Was ja nicht schlecht sein muss, die Zukunft der Internet Nutzung wird sich langfristig...

Ricardo I 06. Jan 2009

Zum einen meckern die Software-Anbieter und nicht die Nutzer. Zum anderen macht es einen...

Der Kaiser! 06. Jan 2009

Arbeitsplätze! Mensch denk doch einer mal an die Arbeitsplätze.

einfach 06. Jan 2009

n doppelklick


ComputerBase / 06. Jan 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  3. mobileX AG, München
  4. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 01:19

  2. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    GenXRoad | 01:10

  3. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    My1 | 01:07

  4. Re: Anbindung an Passwortmanager

    GenXRoad | 01:07

  5. Re: Siri und diktieren

    ManuPhennic | 00:57


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel