Abo
  • Services:

Ein Handy aus Plastikflaschen: Motorolas Moto W233 Renew

Motorola fertigt Mobiltelefon aus alten Kunststoffflaschen

Mit dem Moto W233 Renew hat Motorola nach eigenen Angaben das erste Mobiltelefon vorgestellt, dessen Kunststoffschale aus recycelten Plastikflaschen hergestellt wurde. Außerdem, so Motorola, würden bei der Herstellung nur geringe Mengen Kohlendioxyd freigesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Moto W233 Renew
Moto W233 Renew
Das Kunststoffgehäuse des Moto W233 Renew stammt vollständig aus recycelten Plastikflaschen, womit der Energiebedarf bei der Fertigung 20 Prozent geringer ausfällt als mit herkömmlichen Produktionsprozessen, rühmt sich Motorola. Außerdem wurde bei der Fertigung auf einen geringen Kohlendioxydausstoß geachtet. Auch das stellt eine Neuerung bei Mobiltelefonen dar, betont Motorola. Das Mobiltelefon soll außerdem vollständig recycelbar sein.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg

Technisch bringt der Neuling Standardkost und ist daher im unteren Preissegment anzusiedeln. Das Dual-Band-Handy agiert in den beiden GSM-Frequenzen 850 und 1.900 MHz, so dass es für den deutschen Markt nicht nutzbar ist. Es wiegt 83 Gramm, misst 45 x 110,97 x 14,7 mm und besitzt keine Kamera. Die Darstellung übernimmt ein 1,6 Zoll großes CSTN-Display, das bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bis zu 65.536 Farben anzeigt.

Moto W233 Renew
Moto W233 Renew
Zudem ist bekannt, dass das Mobiltelefon MMS unterstützt, mit einem WAP-Browser bestückt ist und einen Steckplatz für Speicherkarten besitzt. Allerdings bleibt unklar, welcher Speicherkartentyp im Mobiltelefon integriert ist. Der Akku liefert eine Sprechdauer von bis zu 9 Stunden und muss im Bereitschaftsmodus nach 18 Tagen wieder aufgeladen werden.

Zum Beginn des ersten Quartals 2009 wird das Moto W233 Renew in den USA zunächst bei T-Mobile zu bekommen sein. Was das Mobiltelefon dann kosten wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

Piercing Huber 06. Jan 2009

den Gedanken hatte ich auch, Plastikflaschen aus alten Telefonen. Gar nicht so unwitzig..

thomas_ 06. Jan 2009

also ich finde nicht dass das ding schlecht ausieht... aber die software die da am...

Jo Katterturm 06. Jan 2009

...außerdem habe man ins Handbuch den Hinweis aufgenommen, dass die Fahrer nach...

PeteB 06. Jan 2009

Nicht nur vom Design sondern auch von den technischen Fähigkeiten, beides ist bei diesem...

johnny_die_flamme 06. Jan 2009

sowas ist nicht fair, da springt ganz golem in die luft, weil ein handy umweltfreundlich...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /