• IT-Karriere:
  • Services:

Pentax schwenkt Linsen

Kompakte Objektive falten sich innerlich zusammen

In der neuen Digitalkamera Pentax Optio P70 ist ein Vierfach-Zoomobjektiv eingebaut, das sich beim Einschalten der Kamera erst zusammensetzen muss - anders wäre das dünne Gehäuse nicht realisierbar gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Pentax Optio P70
Pentax Optio P70
Mit der Optio P70 eröffnet Pentax eine neue Serienbezeichnung. Die P-Serie löst die bisherige S-Linie ab, die für kompakte und preisgünstige Geräte steht. Ihr Objektiv arbeitet im Brennweitenbereich von 28 bis 110 mm (Kleinbildformat). Danach setzt ein Digitalzoom mit bis zu 6,3facher Vergrößerung ein. Teile der Linsenanordnung im Objektiv schwenken beim Ausschalten automatisch zur Seite, um sie platzsparend unterzubringen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart

Der CCD-Sensor ist 1/2,3 Zoll groß und erzielt eine Auflösung von 12 Megapixeln. Die Bilder werden 4.000 x 3.000 Pixel groß. Die Lichtempfindlichkeit wird automatisch zwischen ISO 64 und 800 geregelt. Im Hochempfindlichkeitsmodus sind bis zu ISO 6.400 möglich. Dabei wird die Auflösung auf 5 Megapixel (2.592 x 1.944) reduziert.

Pentax Optio P70
Pentax Optio P70
Eine mechanisch-optische Bildstabilisierung fehlt der Optio P70. Anstelle dessen wird Pixel-Mapping als elektronisches Stabilisierungssystem eingesetzt. Die Kamera erzeugt dazu ein zweites Bild mit hoher Verschlussgeschwindigkeit als Referenzfoto und errechnet ein verwacklungsarmes Bild.

Die in fünf Farben erhältliche Kamera besitzt als Novum einen zweiten Auslöser an der Gehäuseseite, der ein lästiges Umgreifen bei Hochkantaufnahmen verhindert. Eine ähnliche Funktion ist bislang nur bei professionellen Spiegelreflexkameras zu finden.

Die Bilderkennung findet bis zu 32 Gesichter im Foto und stimmt Fokus und Belichtung darauf ab. Ein 2,7 Zoll großes Display zur Bildbetrachtung und als Sucherersatz belegt fast die gesamte Rückseite der Kamera. Ein optischer Sucher fehlt. 24 Motivprogramme sollen auch Einsteigern die passenden Belichtungsparameter für die unterschiedlichsten Situationen liefern. Zum Funktionsumfang gehört auch eine Videoaufzeichnung mit 1.280 x 720 Pixeln Auflösung.

Das Metallgehäuse der P70 ist 97 x 54 x 21,5 mm groß. Inklusive Lithium-Ionen-Akku wiegt die Kamera 125 Gramm. Sie speichert auf SD/SDHC-Karten und soll ab Ende Februar 2009 für rund 200 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. (-56%) 17,50€
  4. 4,99€

Toolkid 06. Jan 2009

Dummerweise lesen 95% der Endkunden keine Anleitungen die mehr als 10 Seiten und keine...

fokka 06. Jan 2009

aber denk doch nur an den revolutionären 2. auslöser!!!1


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /