MPEG Surround - Raumklang für alle

5.1-Kanal-Ton für Streams und Downloads

Über das Internet zum Download oder als Stream angebotene Musik wird bald auch Mehrkanalton aufweisen, ohne die Kompatibilität zu herkömmlichen Stereoplayern zu verlieren. Gemeinsam mit der Unterhaltungsindustrie, Künstlern und Geräteherstellern arbeitet das Fraunhofer IIS dazu an MPEG Surround - und zeigt auf der CES 2009, wie ein herkömmlicher iPod 5.1-Kanal-Raumklang wiedergibt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir sind überzeugt, dass MPEG Surround der Schlüssel für die Verbreitung von Musik, Filmen und Fernsehinhalten in 5.1-Mehrkanalton über das Internet ist. So eröffnet sich der Musikindustrie ein Weg, um iPod-kompatible Surround-Musik über schon existierende Download- oder Streaming-Portale zu verkaufen", so Harald Popp, Leiter der Abteilung Multimedia-Echtzeitsysteme des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen. IIS.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d) Informatik
    Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  2. Team Manager (m/w/d) Embedded Security
    Elektrobit Automotive GmbH, Radolfzell
Detailsuche

Vom IIS stammt auch das verbreitete MP3-Format, das bereits mittels MP3 Surround um 5.1-Kanal-Raumklang erweitert wurde. Die Datenmenge steigt im Vergleich mit Stereo-MP3s nur um rund 10 Prozent, wobei die Informationen so eingebettet sind, dass sie von herkömmlichen MP3-Playern bei der Wiedergabe ignoriert werden, so die Entwickler. Antenne Bayern, Rock Antenne und Bayern 4 Klassik senden seit 2008 ihr Radioprogramm mit MP3 Surround ins Internet. Dennoch spielt MP3 Surround abseits des PCs noch keine Rolle, es fehlen eigenständige Audioplayer, die das volle Multikanal-Audiosignal auch wiedergeben.

MPEG Surround ist hingegen unabhängig vom verwendeten Kompressionsformat und lässt sich mit MP3, AAC und anderem einsetzen. Auch hier verspricht das IIS-Team eine Abwärtskompatibilität zu bestehenden Geräten, die Raumklanginformationen zu Stereo- oder gar Monosignalen sollen zudem nur wenige Kilobit pro Sekunde mehr ausmachen und dennoch in Verbindung mit MPEG-Surround-Geräten ordentlichen 5.1-Kanal-Klang hervorbringen, auf einem portablen Audioplayer normalen Stereosound.

Popp dazu: "Deshalb konzentrieren wir uns im Jahr 2009 darauf, MPEG Surround als neues Standardformat für den Download von Multimediainhalten zu etablieren, so wie wir dies bereits für den digitalen Rundfunk getan haben. Zusätzlich stellen wir optimierte MPEG-Surround-Software zur Verfügung, um Anbietern von Inhalten, Netzbetreibern, Musikläden und Geräteherstellern die schnelle Integration zu erleichtern." Zum ISO-Standard wurde MPEG Surround bereits.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ziel sei es, mit MPEG Surround den 5.1-Kanal-Klang alltäglich zu machen - "auf dem PC, im heimischen Wohnzimmer, im Auto und sogar bei tragbaren Geräten wie iPods oder Handys." Dazu habe man sich "eine breite Allianz von Künstlern, Produzenten und die Musikindustrie" zur Unterstützung geholt. Darunter etwa Plattenfirmen wie Eagle Rock Entertainment und Telarc International sowie der amerikanische Produzent George Massenburg.

Auf der CES zeigt das IIS erstmals den Prototyp einer iPod-Docking-Station, über die ein herkömmlicher iPod MPEG-Surround-Musik in voller Qualität abspielt. Ohne die Dockingstation kann nur der Stereoton ausgegeben werden. Außerdem wird der Einsatz von MPEG Surround im Auto gezeigt. Demonstriert wird das neue verlustfreie Codierverfahren HD-AAC sowie die Audiotechnologien mp3D und SX Pro. In Verbindung mit HE-AAC (High Efficiency AAC) kann ein 5.1-Signal bei einer Gesamtdatenrate von 48 bis 64 kbit/s gespeichert und übertragen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /