Barracuda 7200.12 - 500 GByte pro Scheibe

Neues Desktopfestplatte mit 1 TByte von Seagate

Im Vorfeld der CES verkündet Seagate die Auslieferung seiner neuen Desktopfestplatte Barracuda 7200.12. Bis zu 1 TByte bringt Seagate auf zwei Scheiben unter, womit die mittlerweile zwölfte Barracuda-Generation die Festplatte mit der derzeit höchsten Speicherdichte ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Seagates Barracuda 7200.12 kommt im 3,5-Zoll-Format daher und speichert bei einer Speicherdichte von 329 GBit pro Quadratzoll bis zu 1 TByte auf nur zwei Scheiben. Die ersten Terabyte-Festplatten bestanden noch aus vier Magnetscheiben, aktuelle 1.000-GByte-Laufwerke haben drei der sogenannten "Platters".

Stellenmarkt
  1. Project Manager (m/w/d) Electronic Data Interchange/EDI
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. IT Projektmanager (m/w/d)
    medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
Detailsuche

Mit nur zwei Scheiben sollte die Barracuda 7200.12 auch weniger Leistung aufnehmen als andere Festplatten gleicher Kapazität und Umdrehungsgeschwindigkeit. Dazu machte Seagate aber bisher noch keine konkreten Angaben.

Die hohe Speicherdichte soll bei 7.200 Umdrehungen pro Minuten zugleich für schnelle Datentransfers sorgen. Seagate verspricht für Massenmarktprodukte respektable 160 MByte/s. Der Anschluss der Platte erfolgt per SATA mit maximal 3 GBit/s.

Angeboten wird die Barracuda 7200.12, die ab sofort ausgeliefert wird, mit 500 und 750 GByte sowie 1 TByte Kapazität bei Cache-Größen von 16 oder 32 MByte. Preise nannte Seagate in der Ankündigung nicht, erste Händler listen das Modell mit 500 GByte aber bereits zu Preisen ab 50 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wolltroll 14. Jan 2009

Ich will den von dir vorgebrachten Zusammenhang Gedanken mal beleuchten, wie ich ihn...

wolltroll 14. Jan 2009

Bei der letzten Generation kamen die Top-Modelle mit 4 Plattern auch erst etwas später...

Martin F. 06. Jan 2009

Besser formuliert fände ich denn lange Zeit war Hitachi das einzige Unternehmen mit...

GG 06. Jan 2009

"hier" heisst hier in der Schweiz :-) - aber da hättest Du doch selber darauf kommen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Artikel
  1. Logitech Pop Keys: Farbige mechanische Tastatur mit wechselbaren Emoji-Tasten
    Logitech Pop Keys
    Farbige mechanische Tastatur mit wechselbaren Emoji-Tasten

    Parallel zur Tastatur namens Pop Keys bringt Logitech eine Maus in einem farbigen Gehäuse nach Deutschland.

  2. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

  3. Konkurrenz zu Disney+ und Prime Video: Netflix erwartet schwaches Wachstum
    Konkurrenz zu Disney+ und Prime Video
    Netflix erwartet schwaches Wachstum

    Zum Jahresende hatte Netflix weltweit 222 Millionen Abonnenten, aber die Konkurrenz auch durch Disney+ und Prime Video wird immer stärker.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • 32GB DDR5-5200 297,17€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) [Werbung]
    •  /