Abo
  • Services:

FreeBSD 7.1 freigegeben

Neuer Scheduler soll für höhere Leistung sorgen

Das freie BSD-Derivat FreeBSD ist in der Version 7.1 erschienen. Die Version nutzt einen neuen Scheduler, der auf Multicore-Systemen zu Leistungssteigerungen beitragen soll. Änderungen am Bootloader erlauben, von USB-Geräten zu starten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der neue ULE-Scheduler ist nun der Standard in den Gerneric-Kerneln für AMD64 und i386. Auf Multicore-Systemen soll das Betriebssystem so auch bei vielen Workloads schneller reagieren. ULE war bereits in FreeBSD 7.0 enthalten, kam dort aber noch nicht standardmäßig zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Volksbank Halle/Westf. eG, Halle
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)

Ferner wurde die Unterstützung für das dynamische Tracing-Framework DTrace in den Kernel integriert. Mit der von OpenSolaris übernommenen Technik lassen sich Kernel-Probleme untersuchen. Zusätzlich wurde der Bootloader so verändert, dass von USB-Geräten gestartet werden kann. Ein neuer NFS Lock Manager soll weitere Verbesserungen bringen.

KDE ist nun in der Version 3.5.10 dabei, Gnome wurde auf die Version 2.22.3 aktualisiert.

FreeBSD 7.1 ist für AMD64, i386, IA64, PC98, PowerPC sowie Sparc64 erhältlich. Die neue Version steht unter freebsd.org zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Der Kaiser! 06. Jan 2009

Dann wird PC-BSD bestimmt nicht lange auf sich warten lassen. :) PC-BSD http://www.pcbsd...

Der Kaiser! 06. Jan 2009

Warum?

Der Kaiser! 06. Jan 2009

Ist doch schon deutsch. Irgendsoein Sachsendialekt.

Der Kaiser! 06. Jan 2009

Andersherum wird ein Schuh draus.

Obervollelitelu... 06. Jan 2009

Tja Kollega, mit google gibts nur Geseier von Freizeit-Elitelisten mit kurzen Pimännern...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /