Abo
  • IT-Karriere:

Adobes Flash kommt ins Fernsehen

Intels Medienprozessor CE 3100 kommt mit Flash Lite

Intels Medienprozessor CE 3100 wird auch Adobes Flash unterstützen. Er soll Webinhalte und Widgets auf den Fernseher bringen. Es ist Intels erstes "System on a Chip" für Geräte der Unterhaltungselektronik.

Artikel veröffentlicht am ,

Widgets und Vollbild
Widgets und Vollbild
Adobe und Intel wollen gemeinsam dafür sorgen, dass auch Flash-Inhalte auf dem CE 3100 laufen, schließlich will Intel mit dem Chip Web und Fernsehen zusammenbringen. Dazu kooperiert der Chiphersteller bereits mit Yahoo, dessen Widget-Plattform ebenfalls zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt

Yahoo Widgets im Fernseher
Yahoo Widgets im Fernseher
Intels Medienprozessor CE 3100 soll in Set-Top-Boxen, Blu-ray-Playern und digitalen Fernsehgeräten zum Einsatz kommen. Die ersten Chips will Intel Mitte 2009 allerdings nur mit einer optimierten Version von Adobes Flash Lite ausliefern.

Bestandteile des CE3100
Bestandteile des CE3100
Beim CE 3100 alias Canmore handelt es sich um ein System-on-a-Chip samt Verarbeitung von HD-Video und 3D-Funktionen. Er kann beispielsweise einen H.264-Stream in FullHD und einen SD-Stream als MPEG-2 gleichzeitig wiedergeben und diese auch in dreidimensional auf dem Bildschirm angezeigten Fenstern darstellen. Microsofts VC-1 wird ebenfalls unterstützt.

Der Chip basiert auf einem Pentium-M-Kern, der mit 800 MHz getaktet ist und über 256 KByte L2-Cache verfügt. Um die Grafik kümmert sich der integrierte Grafikchip GMA 500, der OpenGL ES 1.1, OpenGL ES 2.0 und OpenVG 1.0 unterstützt. Das gesamte SoC soll nur 10 Watt elektrischer Leistung aufnehmen und somit in Fernsehern ohne Lüfter auskommen. Auch ein HDMI-1.3a-Anschluss ist vorhanden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

16:9 nicht 16... 25. Feb 2009

Sag ma leidest du an diesen falschen Dimensionen? 16:9 ist billger als 16:10 und es...

Indyaner 05. Jan 2009

Hiess das früher. Dann hatte Yahoo das Projekt gekauft und es Yahoo Widgets genannt. Und...

Frager 2008 08 21 05. Jan 2009

Danke für den Link, sehr informativ.

Surfer 05. Jan 2009

sehr geil... Flash brauch man doch um sich die ganze bunte Werbung anzusehen, oder? Gibt...

tester123 05. Jan 2009

https://scr3.golem.de/screenshots/0808/IDF-CE/Massiv-auf-Stromsparen-getrimmt.jpg


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    •  /