Abo
  • Services:

Winterfreundliche iPhone-Handschuhe

Apple reicht Patent für Handschuhbedienung ein

Im eisigen Winter wird der iPhone-Besitzer feststellen, dass ein Touchscreen doch Nachteile hat: Mit Handschuhen lässt sich das iPhone nicht bedienen. Apple will das in Zukunft ändern und reichte ein Patent zur Handschuhbedienung des Touchscreens ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple hat in den USA einen Patentantrag gestellt, der kapazitive Touchscreens beschreibt, die auch mit Handschuhen genutzt werden können. Bislang sind kapazitive, berührungssensitive Bildschirme prinzipbedingt nur mit den leitenden Fingeroberflächen steuerbar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Strausberg

Apple beschreibt im Patentantrag nicht etwa ein neues Multitouch-Display, sondern einen Handschuh, der mit einer speziellen Innenschicht ausgestattet ist, die ähnlich leitfähig ist wie die menschliche Haut. Diese Schicht ist nur an den Fingerspitzen des Handschuhs aufgebracht. Im normalen Gebrauch wird sie durch eine zusätzliche wetterfeste Stoffeinlage geschützt. Beim Telefonieren wird diese Wetterschicht weggeschoben und gibt den Weg frei für die Touchscreen-Fingerspitzen.

Ob das Patent jemals in einem Apple-Produkt mündet, ist nicht abzuschätzen. Einige Hersteller haben bereits an der Außenseite von Handschuhen leitende Kontaktpunkte angebracht, doch sind diese nicht durch zusätzliche Isolationsschichten geschützt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

domdom 11. Jan 2009

Naja also ich kann mich über den iPhone Display nun wirklich nicht beklagen. In der...

deck 07. Jan 2009

s.o.

bazille 05. Jan 2009

... dann gibts bestimmt bald ne Firmware Mod mit Rockbox, dann kann man sich einen der...

Werauchimmer 05. Jan 2009

Nicht, dass man andere Handys mit Handschuh bedienen könnte... Wie groß müssten denn die...

zu_komplex 05. Jan 2009

Golem.de - Apple News


Folgen Sie uns
       


Anthem angespielt

In unserer Vorschau zu Anthem beleuchten wir vor allem, was es abseits vom Ballern in Biowares Shooter zu tun gibt.

Anthem angespielt Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /