Sims 3: Doch für Spieleprofis?

"Lebenssimulation" wirkt bei Präsentation vielfältiger als die Vorgänger

War der Spieler in Sims 1 und 2 noch auf sein eigenes Domizil oder Add-on-Zusatzkarten beschränkt, öffnet sich ihm in Sims 3 eine ganze Kleinstadt. Bei einem Vorstellungstermin in München wirkte EAs Sims 3 spielerisch deutlich interessanter als das aus demselben Hause stammende Spore.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Flug über die voll begehbare Kleinstadt
Ein Flug über die voll begehbare Kleinstadt
Die erste Riege des Entwicklerteams hat Hersteller EA zwar nicht eingeflogen, aber Associate Producer MJ Chun macht ihre Sache gut: Zur Demonstration von Die Sims 3 lässt sie ihr Bildschirm-Alter-Ego Mary Squabble auf deren Bruder Mo los, und zwar im Wortsinne: Die durchtrainierte Mary, mit Charaktereigenschaften wie genial, böse und diebisch, hat auf ihrer aktuellen Wunschliste "dem Bruder Angst einjagen" stehen. Mo hingegen, ein schmächtiger, naturverbundener Computernerd, will neben "Angeln im Stadtpark" auch endlich mal "einen Kampf gegen die Schwester gewinnen".

Inhalt:
  1. Sims 3: Doch für Spieleprofis?
  2. Sims 3: Doch für Spieleprofis?

Da muss MJ Chun gar nicht mehr groß eingreifen, bevor die ungleichen Geschwister aufeinander losgehen. Mit dem erwartet demütigenden Ausgang für Mo. Nun passieren zwei Dinge: Mary Squabble erhält Achievement-Punkte und eine bessere Laune (die ihr Boni bei weiteren Tätigkeiten des Tages gibt). Bruder Mo aber "verliert einen Freund" und ist fortan deprimiert, was seine weiteren Aktionen weniger aussichtsreich werden lässt.

 

Die neuen Charaktereigenschaften und Stimmungen sind es, die Sims 3 spielmechanisch am meisten vom langlebigen Vorgänger unterscheiden. Auch in diesem hatten die Sims ein "Lebensziel", doch ihre Persönlichkeiten waren weit weniger fein abgestuft. In Sims 3 darf nun jeder Spieler mit dem Tool CreateAnySim bis ins Detail kreativ sein und vom Sockenmuster über die Haarspitzenfarbe bis zum Alter (in sechs Stufen) so ziemlich alles beeinflussen. Aus mehreren Dutzend Auffälligkeiten (darunter Glückspilz, mutig, mag Kinder, Partylöwe, Vegetarier, emotional oder Snob) wählt der Spieler bis zu fünf aus - oder lässt noch Platz für "verborgene Charakterzüge". So gibt es laut MJ Chun eine gewisse Chance, dass das Kind zweier Feuerwehrleute die Vorliebe "Pyromane" entwickelt.

Wenn Sims in die Midlife Crysis kommen, ändern sich die Charakterzüge noch einmal. Zu guter Letzt erhält der frischgebackene Sim bis zu fünf Lebensziele zugeteilt, etwa "Will in wahrem Luxus leben". Je schwerer diese zu erfüllen sind, desto mehr Lifetime-Achievement-Punkte erhält der Sim im Erfolgsfall. Und davon kann er sich dann Spezialobjekte leisten. Wie wäre es mit einer "Stahlblase" (erspart lästige Klopausen), dem "Stimmungsmanager" oder einer "Fruchtbarkeitsbehandlung" (erlaubt Drillinge und Vierlinge)? Die Liste der Belohnungen ist deutlich länger als in Sims 2.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sims 3: Doch für Spieleprofis? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Lecka Lecka 08. Jun 2009

GEIL

Hackebart 19. Jan 2009

...das erklärt aber immernoch nicht die beschissenen Animationen (auch auf der letzten...

DER GORF 19. Jan 2009

Ne, dass würde ja sonst heißen, dass es jemanden gäbe der ihn vermissen würde.

Endwickler 19. Jan 2009

Irgendwie errinnert mich an die Charakterwerte in der Fallout-Serie. Haben die sich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /