• IT-Karriere:
  • Services:

3D-Beschleunigung für AMDs Open-Source-Treiber

R6xx und R7xx werden interessanter für Linux

AMDs quelloffene Treiber für die Radeon-HD-3000- (R6xx) und Radeon-HD-4000-Serie (R7xx) gibt es nun auch erstmals mit 3D-Hardwarebeschleunigung. Wie AMD-Mitarbeiter Alex Deucher in der X.org-Mailingliste ankündigte, richtet sich der veröffentlichte Code noch an Entwickler und wird erst im neuen Jahr dokumentiert.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Versionsverwaltung von FreeDesktop.org findet sich nun der Code für die Radeon-HD-Unterstützung für den Direct Rendering Manager (DRM) und 3D-Beschleunigung. Noch ist der Code laut Deucher nicht für den regulären Einsatz geeignet, einiges fehlt noch oder ist überarbeitungsbedürftig. So auch die Mesa-Unterstützung beim DRM.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München

Dennoch werden damit Radeon-HD-Karten immer interessanter für Linux-Nutzer. Für diejenigen, die keine proprietären, geschlossenen Treiber nutzen wollen, wie sie etwa Nvidia anbietet, und für diejenigen, die sich selbst aktiv an der Treiberentwicklung beteiligen wollen.

Mehr zum Entwicklungsstand der Mesa/DRM- und der Xfree86-Treiber für R6xx und R7xx findet sich auf Freedesktop.org.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

nate 05. Jan 2009

Eigentlich sollte MPC-HC auch den Cyberlink-Codec nicht verwenden, sondern einfach...

Knarzer 02. Jan 2009

Ich hatte eine Zeitlang zwei Xserver und zwei Monitore mit unterschiedlichen...

DexterF 01. Jan 2009

Den Song singen sie seit dem R300. Das Ding ist eine Dauerbaustelle. Er wird *nie...

spanther 01. Jan 2009

Das kann ich bestätigen. Die Qualitätsprüfung ist je nach Projekt und Team nicht gerade...

robinx 01. Jan 2009

das ist natürlich ziemlich spezielles DRM. wobei es doch zumindest im embedded bereicht...


Folgen Sie uns
       


Neue Funktionen in Android 11 im Überblick

Wir stellen die neuen Features von Android 11 kurz im Video vor.

Neue Funktionen in Android 11 im Überblick Video aufrufen
Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Schleswig-Holstein: Bye, bye Microsoft, hello Open Source
    Schleswig-Holstein
    Bye, bye Microsoft, hello Open Source

    Schleswig-Holsteins Regierung stellt heute ihre Open-Source-Strategie vor. Beim Umstieg von Microsoft stehen jetzt besonders schwierige Bereiche an, sagt Digitalminister Jan Philipp Albrecht.
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Goldman Sans Kostenlose Schrift von Goldman Sachs ist eine Lizenzfalle
    2. Suse Cloud Application Platform 2.0 vorgestellt
    3. Meething Mozilla finanziert dezentrale Videochat-Software

    Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
    Telekom, Vodafone
    Wenn LTE schneller als 5G ist

    Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
    Ein Bericht von Achim Sawall

    1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
    2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
    3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

      •  /