Abo
  • IT-Karriere:

25C3: Honecker hätte an E-Tickets seine Freude gehabt

Komplette Bewegungsprofile jedes Bürgers in öffentlichen Verkehrsmitteln

Erich Honecker hätte an der OV-Chipkaart, einem niederländischen elektronischen Ticket, seine Freude gehabt, sagte ein Referent beim 25C3. Denn nicht einmal die Stasi sei in der Lage gewesen, Bewegungsprofile aller Bürger in öffentlichen Verkehrsmitteln zu erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das elektronische Ticket "OV-Chipkaart" mit aufladbaren, kontaktlosen Karten ermöglicht in den Niederlanden eine neue Qualität in der Überwachung der Bürger. Das erklärte der Referent des Vortrags Why technology sucks auf dem 25. Chaos Communication Congress des Hackerverbands Chaos Commputer Club (CCC). 2009 soll das E-Ticket dort landesweit eingeführt werden, seit 2005 ist es in der Region Rotterdam in Bussen, Zügen und U-Bahnen gültig. 2006 kamen Teile des Amsterdamer Nahverkehrs hinzu.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach

Die Kosten für die Einführung der OV-Chipkaart liegen bei 630 Millionen Euro. Die fünf größten öffentlichen Verkehrsbetriebe, unter ihnen die Staatsbahn NS, gründeten gemeinsam mit kleineren Anbietern die Betreibergesellschaft Trans Link Systems. Technisch basiert die OV-Chipkaart auf dem RFID-System Octopus-Card in Hongkong: Im Jahr 1997 eingeführt, sind dort heute nach Betreiberangaben 13 Millionen Karten im Umlauf.

"Die OV-Chipkaart hätte Erich Honecker erfreut. Nicht einmal die Stasi war in der Lage, genau zu sagen, wer wann wohin unterwegs ist", so der Sprecher. Die beteiligten Unternehmen bewahrten die Bewegungsdaten sieben Jahre lang auf und stellten sie den Strafverfolgungsbehörden jederzeit in vollem Umfang zur Verfügung.

Erhältlich ist die Karte in einer anonymisierten und in einer personalisierten Version. "Die anonyme OV-Chipkaart erlaubt aber gegenüber der personalisierten Variante keine Fahrpreisermäßigung. Kaum jemand wird sie deshalb nutzen", sagte er.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Der Kaiser! 25. Jan 2009

Und wenn wir nun gar keine Demokratie haben? Ja nie eine hatten?

Gelbes Elend 02. Jan 2009

Bitte Beitrag schreiben.

firehorse 02. Jan 2009

Disco? Was ist das? Sorry, aber wer sich heute noch in solchen Lokalen (wie beschrieben...

RaiseLee 01. Jan 2009

Mich den andern anschliess.... (schön geschrieben) Ganz abgesehen davon kann aus dem Text...

West-Russe 31. Dez 2008

Oh Mann, du merkst aber auch gar nix mehr!


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /