• IT-Karriere:
  • Services:

25C3: ePass-Konzept wird an der Umsetzung scheitern

BMI lernt dazu: Kaum Informationen zum elektronischen Personalausweis

Nach dem elektronischen Reisepass kommt der elektronische Personalausweis. Ab 2010 sollen die ersten Ausweise ausgegeben werden. Für den Chaos Computer Club bringt der neue Ausweis viele Nachteile - ohne erkennbaren Sicherheitsgewinn.

Artikel veröffentlicht am ,

Wenn voraussichtlich am 1. November 2010 die ersten Bundesbürger ihren neuen Personalausweis ausgehändigt bekommen, ändert sich einiges. Das Auffälligste ist das Format, es wird dem einer klassischen Kreditkarte entsprechen. Eine weitere Änderung ist der Chip, der im elektronischen Personalausweis, kurz ePass oder ePA, eingebaut wird. Dieser wird, wie schon beim elektronischen Reisepass, drahtlos arbeiten. Statt eines Magnetstreifens steckt also wieder RFID-Technik unter der ePass-Hülle.

Inhalt:
  1. 25C3: ePass-Konzept wird an der Umsetzung scheitern
  2. 25C3: ePass-Konzept wird an der Umsetzung scheitern

Laut Constanze Kurz und Starbug, die auf dem 25C3 einen Vortrag zu dem Thema hielten, hat das Bundesministerium des Inneren (BMI) somit die schlechtere Wahl aus beiden Welten genutzt. Der Ausweis ist so klein, dass es Schwierigkeiten gibt, die vielen aufgedruckten Informationen überhaupt unterzubringen. Der kontaktlosen Datenübertragung stand der Chaos Computer Club (CCC) ohnehin schon immer kritisch gegenüber.

Der CCC glaubt, dass der neue Ausweis trotz der hohen Kosten keinen Gewinn an Sicherheit bringen wird. Das BMI ist da anderer Meinung und stellt unter anderem heraus, dass dieser Ausweis gerade im Internetzeitalter sinnvoll ist. Er soll unter anderem vor Phishing-Attacken schützen und den sicheren Einkauf und damit verbunden die kontrollierte Weitergabe der eigenen Daten erlauben.

Der neue ePass kommt auch mit einem PIN-Konzept. Wie bei einer Karte für den Geldautomaten muss diese PIN gegebenenfalls angegeben werden, um weitere Informationen freizuschalten. Der Clou: Damit der Nutzer gegenüber Ordnungskräften nicht behaupten kann, er habe die PIN vergessen, wird zumindest eine dieser Geheimnummern auf den ePass aufgedruckt. Die PIN für die Internetidentität ist davon aber nicht betroffen - und sechsstellig. Hier rechnen Kurz und Starbug mit einigen Problemen, da schon vierstellige PINs leicht vergessen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
25C3: ePass-Konzept wird an der Umsetzung scheitern 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Geforce RTX 2060 Super Dual Evo V2 OC 8GB + Rainbow Six: Siege für 369,45€, Asus...
  2. 112,10€ (mit 20€ Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  4. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...

OberHacker 02. Jan 2009

Ist doch immer das gleiche Spiel. Das Ding wird gehackt werden, und dann wird es...

MartinP 31. Dez 2008

Die Wortschöpfung "Möter" fand ich gut ;-)

itachi 31. Dez 2008

Sorry aber für wen hältst du dich über andere zu urteilen, womit sie sich zu beschäftigen...

marmelogisch 31. Dez 2008

Mango-Marille, Himbeer-Passionsfrucht oder Aprikose-Guave? SPRICH!

mms 30. Dez 2008

ich mag meine brote am liebsten mit honig drauf, aber butter muss unterlage sein!


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
    Threefold
    Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

    Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
    Von Boris Mayer

    1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

      •  /