• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon meldet Rekordweihnachtsgeschäft

US-Einzelhandel bricht dagegen massiv ein

Der Onlinehändler Amazon meldet trotz Finanzkrise "Rekordweihnachten" für die USA und Deutschland. Angaben zum Umsatzvolumen macht Amazon jedoch nicht. Einzelhändler in den USA klagen über 4 Prozent Rückgang im Weihnachtsgeschäft.

Artikel veröffentlicht am ,

Der US-Konzern Amazon hat das beste Weihnachtsgeschäft seit seinem Bestehen verzeichnet. Am besten Verkaufstag, dem 15. Dezember 2008, wurden in den USA 6,3 Millionen Artikel bestellt, das entspricht 72,9 Artikeln pro Sekunde. Amazon.de verkaufte hierzulande 1,2 Millionen Produkte an dem Tag, und damit 37 Prozent mehr als am Spitzentag des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  2. ABENA GmbH, Zörbig

Für die deutschen Logistikzentren in Bad Hersfeld und Leipzig bedeutete der 15. Dezember 800.000 zu versendende Artikel. Dafür wurden 3.000 zusätzliche saisonale Arbeitskräfte eingestellt, so das Unternehmen weiter. Amazon ist für seine extrem harten Arbeitsbedingungen bekannt: Der Onlineversandhändler kann in Großbritannien Angestellte nach sechs Tagen Krankheit entlassen, selbst wenn sie ein ärztliches Attest vorlegen. Verfehlt ein Mitarbeiter die Vorgaben beim Arbeitspensum, wird sein ganzes Team bestraft, indem Amazon den Bonus streicht. Im letzten Quartal stieg der Gewinn des Unternehmens um 48 Prozent auf 118 Millionen US-Dollar.

"Wir hatten dank unserer Kunden das erfolgreichste Weihnachtsgeschäft aller Zeiten", sagte Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon.de. Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr waren hierzulande das Videospiel-Add-on "World of WarCraft: Wrath of the Lich King" und die DVD "Mamma Mia".

Angaben zum erzielten Umsatzvolumen machte Amazon nicht. Seit dem Jahr 2002 macht der Konzern geltend, dass sein Feiertagsgeschäft das "beste aller Zeiten" oder das "geschäftigste aller Zeiten" sei. Am 22. Oktober 2008 hatte Amazon die Umsatzerwartungen für das vierte Quartal auf 6 bis 7 Milliarden US-Dollar reduziert und damit die Analystenerwartungen leicht unterschritten.

In den USA klagte der Einzelhandel indes über ein extrem schwaches Weihnachtsgeschäft. Um 4 Prozent gab der Umsatz nach, so die Marktforscher von MasterCard Advisors (SpendingPulse), die mit dem wahrscheinlich schwächsten Feiertagsgeschäft in der modernen Wirtschaftsgeschichte rechnen.

Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) erklärte dagegen, dass sich "die Geschäfte auf dem Niveau der vergangenen Jahre" bewegten. Der von vielen befürchtete Einbruch sei ausgeblieben. Der Heimelektronik-Herstellerverband GfU (Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik) kann für 2008 mit rund 2 Prozent sogar zum fünften Mal in Folge eine Umsatzzunahme ausweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Der Kaiser! 29. Dez 2008

Hast du nichts besseres zu tun als ihn zu diffamieren?

Werner Bronners 28. Dez 2008

Jo, ganz toll, Amazon. CD bestellt, Booklet hatte Knicke, CD-Hülle war total verschrammt...

OxKing 28. Dez 2008

Das habe ich sowieso noch nie begriffen wieso man es nicht von vorne rein einfach...

hauptsachebillig 28. Dez 2008

...sofort an "Lohnsklaverei bei amazon.de" denken.

qwertzuiopüoiuz... 27. Dez 2008

Dann wars das mit dem schnellen Versand und dem guten Service.


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /