PureDarwin - auf dem Weg zum Open-Source-Leopard

Open-Source-Projekt sucht Verstärkung

Eine neue Vorschauversion des Open-Source-Betriebssystems PureDarwin mit Codenamen "Xmas" lädt zum Ausprobieren und Mitentwickeln ein. PureDarwin basiert auf Apples Darwin-9-Quellcode und weiteren Open-Source-Projekten wie X11 - und braucht noch Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,

PureDarwin
PureDarwin
Die Xmas getaufte Developer Preview von PureDarwin steht als vorkonfigurierte virtuelle Maschine (VM) für VMware Fusion 2.0 unter MacOS X zum Download zur Verfügung. Der Quellcode findet sich in einem Subversion-Repository. Mit der Veröffentlichung ruft das PureDarwin-Team auch Interessierte zur Mithilfe auf, um die Entwicklung zu beschleunigen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Digitaler Arbeitsplatz (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  2. IT-Techniker mit Schwerpunkt Applikationsmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

PureDarwin
PureDarwin
Apples Open-Source-Unix Darwin ist die Basis von MacOS X. Das Open-Source-Gemeinschaftsprojekt PureDarwin hat es sich zur Aufgabe gemacht, Darwin nutzbarer zu machen und besser zu dokumentieren. Eines der Ziele ist es, ein bootbare ISO-Image von Darwin 9.x zur Verfügung zu stellen, das dem Unterbau von MacOS X 10.5.x ("Leopard") ohne dessen Desktop entspricht. Von einigen wird PureDarwin als indirekter Nachfolger des gescheiterten OpenDarwin gesehen.

Mehr zu dem Darwin-basierten Open-Source-Betriebssystem findet sich unter www.puredarwin.org.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spanther 29. Dez 2008

Was du aber leider übersiehst ist das es im Programmcode von Ubuntu des öfteren größere...

Popelbär 28. Dez 2008

Man merkt, dass du noch nie (oder lange Zeit nicht mehr) ein System mit Ubuntu oder...

Linuxjünger22 27. Dez 2008

kwt

Betrunkener... 27. Dez 2008

Darwin ist doch nur der "Unterbau" , wobei das "nur" auch in "" zu führen wäre... OS X...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hausanschluss
Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
Artikel
  1. Windows und Office: Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden
    Windows und Office
    Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden

    Office-Insider bekommen die Preview-Version des neuen Outlook-Clients gestellt. Der soll irgendwann die bisherige Windows-Mail-App ersetzen.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vorratsdatenspeicherung: Union fordert Machtwort von Bundeskanzler Scholz
    Vorratsdatenspeicherung
    Union fordert Machtwort von Bundeskanzler Scholz

    Die Union fordert beharrlich die anlasslose Speicherung von IP-Adressen. Doch das dürfte Ermittlern nur in den wenigsten Fällen helfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /