Sony Ericsson: Mobinnova fertigt kommendes Smartphone

Mobinnova übernimmt Rolle von HTC

Ein kommendes Smartphone mit Windows Mobile wird das taiwanische Unternehmen Mobinnova für Sony Ericsson herstellen. Das aktuelle Xperia X1 lässt Sony Ericsson noch von HTC fertigen.

Artikel veröffentlicht am ,

HTC hat sich im Smartphone-Markt einen Namen als Entwickler und Hersteller von Mobiltelefonen auf Basis von Windows Mobile gemacht. Zunehmend rücken auch Smartphones auf Basis von Googles Android in den Mittelpunkt von HTC. Sony Ericsson hat HTC damit beauftragt, das Windows-Mobile-Smartphone Xperia X1 zu fertigen. Diese Zusammenarbeit wird auch fortgesetzt, bis das Xperia X1 nicht mehr angeboten wird.

 

Stellenmarkt
  1. Coach für PC- und Medienkompetenz (m/w/d)
    Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt DSL
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Gaimersheim
Detailsuche

Das zweite Windows-Mobile-Smartphone von Sony Ericsson wird Mobinnova fertigen, berichtet DigiTimes.com. Vermutlich wird auch dieses Gerät unter der Xperia-Marke von Sony Ericsson vertrieben werden. Nähere Details zu diesem neuen Xperia-Modell sind bislang nicht bekannt.

Mobinnova verkauft auch selbst entwickelte Mobiltelefone, wie etwa das Modell ICE, fertigt aber vor allem für den Smartphone-Anbieter i-mate.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /