Weihnachtsversion von The Bat mit HTML-Vorlagen

The Bat 4.1 ermöglicht inkrementelle Backups

RITLabs hat eine neue Version seines E-Mail-Programms "The Bat 4.1" veröffentlicht. Der Startbildschirm der neuen Version ist weihnachtlich geschmückt. Darüber hinaus wurden dem Programm HTML-Vorlagen verpasst, mit denen sich grafisch aufwendige E-Mails mit Hilfe von Schablonen erstellen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

The Bat
The Bat
Die HTML-Vorlagen erzeugen eine Layoutschablone, damit jede E-Mail optisch gleich ist. Innerhalb der HTML-Vorlagen lassen sich grafische Elemente wie ein Logo integrieren. Wird eine HTML-Vorlage aufgerufen, muss der Nutzer nur noch den Text ergänzen. Auch vorausgefüllte Tabellen, formatierte Überschriften und Signaturen können mit den HTML-Vorlagen realisiert werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München
  2. IT-Systemkauffrau / -kaufmann m/w/d
    Stockmeier Holding GmbH, Bielefeld
Detailsuche

In der neuen Version wurden die Unicode-Funktionen ausgeweitet. Zwar beherrscht The Bat bereits ab Version 4.0 Unicode in Nachrichten. In der neuen Version ist Unicode auch in Vorlagen verfügbar. So können in einer auf Englisch erstellten Vorlage spanische oder deutsche Sonderzeichen eingegeben werden.

Die Speichermöglichkeiten wurden ebenfalls ausgebaut. Beim NTFS-Dateiformat (New Technology File System) gibt es keine Limits mehr, was die maximale Größe der Nachrichten, Verzeichnisse und Ordner angeht. Bei FAT-formatierten Datenträgern (File Allocation Table) liegt die maximale Verzeichnisgröße bei 2 GByte.

The Bat
The Bat
Die Backup-Funktion wurde um eine weitere Option bereichert. Ab der Version 4.1 können Datensicherungen auf ausgewählte Ordner reduziert werden. Bislang waren nur Vollbackups möglich. Die Backups können mit dem RC2-Algorithmus verschlüsselt werden. Ein Passwort als Zugangsschutz ist ebenfalls vorgesehen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Update auf 4.1 ist für Besitzer der Vorversion sowie für Nutzer von "The Bat 3.x", die das Programm nach dem 20. November 2007 erworben haben, kostenlos. Für Besitzer älterer Versionen gibt es ein um 30 Prozent rabattiertes Update auf Version 4.1. Die Home-Ausführung für die Windows-Plattform kostet knapp 30 Euro, die Pro-Version gibt es für rund 40 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Johannes 1234 27. Dez 2008

Naja, bei ausführlicher Betrachtung (Usability-Analyse) fällt auf, dass The Bat da nicht...

Wumpus 25. Dez 2008

Compress wird jedesmal beim Ordnerwechsel durchgefuehrt. Ausserdem mach das einen Purge...

Landon 25. Dez 2008

Frohe Weihnachten! Die Krippe ist wirklich schön geworden.

GodsBoss 25. Dez 2008

Layouten per CSS ist nicht auf HTML beschränkt. Die Anwesenheit von HTML ist also für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /