• IT-Karriere:
  • Services:

Eve-Online-Macher CCP: Landeswechsel wegen Finanzkrise?

Betreiber der Science-Fiction-Welt Eve Online denken über Umzug nach

CCP, der Entwickler und Betreiber des Onlinerollenspiels Eve Online, residiert in Island. Was bislang ein Kuriosum war, wird zum Problem, denn CCP möchte expandieren. Die Finanzkrise und staatliche Restriktionen zwingen das Unternehmen möglicherweise zum Umzug.

Artikel veröffentlicht am ,

Eve Online: Walking in Stations
Eve Online: Walking in Stations
"Die gegenwärtigen Währungsrestriktionen sind für uns eine Zwangsjacke. Wir sprechen mit der Regierung, aber wenn wir kein neues Kapital reinlassen können, sind wir möglicherweise gezwungen, Island zu verlassen, auch wenn das gegen unsere Wünsche wäre", sagte Eyjolfur Gudmundsson von CCP Games der britischen Zeitung The Guardian. Er bezieht sich auf die aktuelle Finanzkrise, die Island stark getroffen hat. Nachdem eine Zeit lang sogar ein Staatsbankrott gedroht hatte, sind nun umfangreiche Vorschriften in Kraft getreten, die Isländern den Zugriff auf ausländisches Investorenkapitel erschweren.

 

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Forchheim
  2. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach

CCP Games beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und hat seinen Firmensitz in einer umgebauten Fischfabrik in Reykjavík. Die Macher von Eve Online gelten als isländisches Vorzeigeunternehmen. Ihre Onlinewelt hat mit geschätzt 300.000 Mitgliedern ungefähr ebenso viele virtuelle Bürger wie Island mit seinen 316.000 echten Bewohnern.

Derzeit arbeitet CCP an der für März 2009 geplanten Erweiterung True Exploration. Später soll das Update Walking in Stations es möglich machen, dass Spieler beispielsweise zu Fuß durch Raumstationen spazieren und Bars und Shops besuchen. Parallel entsteht ein nicht näher vorgestellter 3D-Shooter, der allerdings in engem Zusammenhang mit Eve stehen soll. Außerdem basteln die Entwickler schon länger an einem Onlinerollenspiel im Horrorszenario World of Darkness.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 0,99€
  3. 4,99€
  4. 1,99€

cyber 06. Feb 2009

lösung = komm von deinem 486er weg *lol*

cyber 06. Feb 2009

WoW is ja auch was für Kinder ( weil schön Bunt ) oder für gestörte mit identitäts problem

upsipupsi 24. Dez 2008

In Norwegen. Seid ihr nicht allzu weit weg von Island (kulturell) bleibt in good old...

trümmerdigurk 24. Dez 2008

http://digg.com/odd_stuff/F_F_F

S.Pammertod 24. Dez 2008

Hättst Du das mal früher gesagt, mein wget zieht schon die ganze Zeit das Video in der...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /