• IT-Karriere:
  • Services:

MacOS X 10.5.6 - Update behebt Mailabstürze

Apple aktualisiert seinen E-Mail-Client, um Probleme zu beseitigen

Nach dem Update auf MacOS X 10.5.6 konnte es zu Abstürzen von Apples E-Mail-Client Mail kommen. Mit dem "Mail Update 1.0" soll sich das beheben lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die plötzlichen Abstürze von Mail unter MacOS X 10.5.6 können laut Apple entweder durch veraltete Mail-Plug-ins oder durch ein nicht korrekt aktualisiertes Mail verursacht werden. Falls die Probleme weiter bestehen, sollten alle installierten Mail-Plug-ins ebenfalls aktualisiert werden. Zwei von Apple als Problemfälle ausgemachte Plug-ins sind ältere Versionen von OMIC und GPGMail.

Für den Fall, dass das "Mail Update 1.0" nicht in der Software-Update-Routine auftaucht, wird es Apples Beschreibung zufolge auch nicht benötigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 1,07€
  3. 4,96€

ruanwennan 29. Dez 2008

Mac dvd to iPod is an excellent DVD to iPod conversion tool that is designed for Mac OS...

thomm 25. Dez 2008

"Auch wenn andere Betriebssystem schlimmere Fehler haben, wäre das mit dem wesentlich...

thomm 25. Dez 2008

Tja dann stell Dich nicht so selten doof an und sieh dort nach, wo wahrscheinlich die...

Weihnachtsmäuschen 24. Dez 2008

Da hat Apple mal wieder ein Super Update bereitgestellt. Alles funktioniert ohne...

Jochen B. P. 24. Dez 2008

Keines der beschriebenen Probleme tritt auf unseren Macs in der Firma auf. Im Gegensatz...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

    1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

      •  /