Abo
  • IT-Karriere:

EA vertreibt digital über Steam - nur in den USA (Update)

Downloadplattform von Valve seit kurzem auch mit Euro-Preisen

Künftig gibt es PC-Spiele von Electronic Arts auch beim digitalen Distributionskanal Steam. Titel wie Spore und Warhammer Online sind schon im Angebot. Kleiner Haken: Derzeit können nur Kunden aus Nordamerika per Download einkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kurz vor Abschluss der Weihnachtssaison 2008 startet Electronic Arts den Vertrieb aktueller PC-Spiele auch über Steam, die Online-Shopping-Plattform von Valve Software. Neu im Angebot sind Titel wie Spore, Mass Effect, Warhammer Online und Need for Speed: Undercover. Derzeit können allerdings nur Spieler aus Nordamerika auf diese Programme zugreifen. Von Deutschland lässt sich das neue Angebot nicht anzeigen. Gründe nennen Electronic Arts oder Valve nicht - vermutlich liegt es wie bei anderen Publishern daran, dass die EA-Titel hierzulande über andere Downloadplattformen angeboten werden, etwa den Gamesload-Dienst der Telekom.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin

Trotzdem ist Steam erst kürzlich einen entscheidenden Schritt auf die europäischen Spieler zugegangen: Seit kurzem zeigt die Plattform ihre Preise nicht mehr weltweit in Dollar an, sondern etwa für deutsche Kunden in Euro. Neue Titel wie GTA 4 für PC oder Tomb Raider: Underworld kosten meist 49,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Nachtrag vom 22. Dezember 2008 um 20.45 Uhr:
Wie Valve bekannt gegeben hat, sind die Titel von Electronic Arts nun auch für europäische Spieler in Steam verfügbar. Spore, Fifa Manager 09 und Need for Speed: Undercover kosten 49,99 Euro, Mass Effect ist für 44,99 Euro zu haben und Crysis sowie Crysis Warhead für 29,99 Euro. Nicht im Angebot ist Warhammer Online.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

spanther 04. Jan 2009

Tja so sind die Betrüger von Valve (Steam) halt :-) Die haben auch angegeben mit ihrem...

Mozilla... 24. Dez 2008

Genau, bei Steam wird keiner ohne Grund gesperrt. Es geschieht auch nicht automatisch. Es...

F. Greutert 24. Dez 2008

Ich habe soeben eine Anfrage an den Steamsupport gestellt und ihnen mitgeteilt, dass ich...

spanther 23. Dez 2008

Steam wird mich nie wieder irgendetwas. Mit dem Spiel Stalker welches trotz Valve's DRM...


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /