Neue Google-Handys im Anflug

T-Mobile will Anfang 2009 ein G2-Mobiltelefon bringen

T-Mobile will Gerüchten zufolge Anfang 2009 ein neues Android-Mobiltelefon auf den Markt bringen - basierend auf dem G1. Ein weiteres Gerücht besagt, dass Samsung für das zweite Quartal 2009 ein Android-Smartphone plant.

Artikel veröffentlicht am ,

Das G2 wird T-Mobile wohl erneut in Kooperation mit HTC entwickeln, wie Fotos auf der Webseite von BoyGeniusReport.com belegen. Im Unterschied zum G1-Modell fehlt dem G2 eine echte Tastatur, so dass alle Eingaben über den Touchscreen vorgenommen werden. Der Neuling wird eine 5-Megapixel-Kamera besitzen und eine mobile Backupfunktion bieten, berichtet CellPhoneSignal.com, das von einer Produktvorstellung am 26. Januar 2009 ausgeht.

Stellenmarkt
  1. Professional IT Service Mitarbeiter (m/w/d)
    Applied Security GmbH, Großwallstadt, Home-Office
  2. Inhouse IT Consultant (w/m/d) SAP SuccessFactors Recruiting
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Dem widerspricht der Informant von BoyGeniusReport.com und betont, dass ursprünglich ein Marktstart Ende Februar 2009 geplant war. Dieser wurde aufgrund von Softwarefehlern auf April 2009 verschoben. Bislang gibt es das G1 in den USA ausschließlich bei T-Mobile, das G2 soll dann aber auch bei einem anderen Netzbetreiber zu bekommen sein.

Ein weiteres Gerücht besagt, dass Samsung im zweiten Quartal 2009 ein Android-Mobiltelefon auf den US-Markt bringen will. Das Gerät wird mit einem Touchscreen versehen sein und die üblichen Google-Dienste enthalten, berichtet Etnews.co.kr. Im Zuge dessen habe Samsung die Entwicklungsabteilung auf 80 Entwickler aufgestockt, zuletzt wurden 30 Linux- und Java-Experten neu eingestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Andreas Heitmann 23. Dez 2008

Schön wäre natürlich mehr freie Wahl bei den Optionen und Möglichkeiten. Nun ja...

Andreas Heitmann 22. Dez 2008

Das sehe ich auch so. Android ist aktuell noch weit davon entfernt, marktreif zu sein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /