• IT-Karriere:
  • Services:

Youtube richtet HD-Portal ein

Eigener Kanal für HD-Videos und drei neue Themenkanäle

Youtube hat seinen HD-Player verbessert und für HD-Videos ein eigenes Portal aufgebaut. Daneben hat das Videoportal drei neue Kanäle zu den Themen Nachrichten, Musik und Kinofilme eingerichtet.

Artikel veröffentlicht am ,

Youtube baut sein HD-Angebot aus. Dazu habe man eigens ein Portal eingerichtet, auf dem HD-Videos gesammelt sind, schreibt das Youtube-Team in seinem Blog. Zudem sei der Player im HD-Bereich verbessert worden. Nach dem Klick auf den Link zum HD-Video öffne sich dieses automatisch im Breitbildformat.

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Nürnberg
  2. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg

Auf einer FAQ-Seite gibt Youtube Tipps zur Kodierung der Videos, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Empfohlen sind Auflösungen von 1280 mal 720 Pixel für Breitbild und 640 mal 480 Pixel für Videos im 4:3-Format.

Zudem hat Youtube drei neue Themenkanäle eingerichtet. Nachrichten, Musik und Kinofilme erfreuten sich großer Beliebtheit, so das Team. Allerdings seien Video dazu oft schwer zu finden, deshalb habe man sich entschlossen, für diese drei Kategorien die Kanäle Youtube.com/news, Youtube.com/music und Youtube.com/movies einzurichten, damit Nutzer diese Inhalte schneller und einfacher finden.

Die Option, hochaufgelöste Videos auf Youtube zu veröffentlichen, stand bereits vereinzelt zur Verfügung. So hat beispielsweise die britische Komikertruppe Monty Python im November 2008 einen eigenen Kanal auf Youtube eingerichtet, über den sie HD-Videos ihrer Sketche anbietet.

Youtubes Konkurrent Sevenload hat Ende November 2008 ein HD-Angebot gestartet. Zeitgleich hatte Youtube seinen Player im 16:9-Format veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 3,24€
  3. 0,99€
  4. (-10%) 17,99€

lhazfarg 21. Dez 2008

Du hast vermutlich den Fehler gemacht, und nicht die video.mp4 Datei sondern die grid_...

-.- 20. Dez 2008

Stimmt, das war der ursprüngliche Grund für die Beschränkung. Allerdings hat Youtube...

MrsKing 19. Dez 2008

Hai definischän!

skipper 19. Dez 2008

Habe ich heute gesehen. Nicht schlecht gemacht, netter Player http://www.myvideo.de...

nonsense 19. Dez 2008

Naja, im Artikel steht Auf einer FAQ-Seite gibt Youtube Tipps zur Kodierung der Videos...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

    •  /