RIM - Weihnachtsgeschäft läuft trotz Krise sehr gut an

21 Millionen Blackberry-Nutzer sorgen für 2,7 Milliarden US-Dollar Umsatz

Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) verbucht für sein drittes Geschäftsquartal 2008/2009 gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von 66,3 Prozent auf 2,78 Milliarden US-Dollar. In den drei Monaten gewann RIM rund 2,6 Millionen neue Blackberry-Nutzer.

Artikel veröffentlicht am ,

RIM verdient sein Geld vor allem mit den Blackberrys, denn 81 Prozent des Umsatzes erwirtschaftete das Unternehmen im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2008/2009 mit diesen Geräten. Ein Umsatzanteil von 13 Prozent entfällt auf Dienstleistungen, 2 Prozent auf Software.

Stellenmarkt
  1. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
Detailsuche

Unter dem Strich erwirtschaftete RIM allerdings nur einen Nettogewinn von 396,3 Millionen US-Dollar, im zweiten Quartal lag dieser Wert noch bei 495,5 Millionen US-Dollar.

Insgesamt zählt RIM Ende November 2008 rund 21 Millionen Blackberry-Nutzer mit einem Vertrag, ein Wachstum von 14 Prozent beziehungsweise 2,1 Millionen Nutzern im Vergleich zum zweiten Quartal.

Damit kann RIM für das dritte Quartal Rekordzahlen vorlegen und geht nach eigenen Angaben mit Schwung ins vierte Quartal. Trotz Krise sei das Weihnachtsgeschäft besser angelaufen als je zuvor. Rund 2,9 Millionen neue Blackberry-Nutzer will RIM im vierten Quartal gewinnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BOBBBO 21. Dez 2008

Alles Schwarz reden ist auch nicht gut damit fängt der mist ja auch erst an wenn einem...

Andreas Heitmann 19. Dez 2008

Ich hab ihn noch nicht persönlich kennengelernt, habe aber die Hoffnung, dass er wieder...

Andreas Heitmann 19. Dez 2008

Die Geschmäcker sind (dankenswerter Weise) verschieden - und so manch ein Zeitgenosse...

Autsch!11 19. Dez 2008

na, geschichtlich kennst du dich aber nicht aus, was? ;P



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /