Notebooktreiber jetzt auch direkt von Nvidia (Update)

Treiber sollen auf Notebooks mit GeForce-8M- und GeForce-9M-Grafik laufen

Nvidia hat neue Treiber für Notebooks veröffentlicht und verspricht, dass diese sich installieren lassen, wenn das Notebook mit einem Grafikkern der Serien Geforce 8M oder 9M ausgestattet ist. Für den Nutzer bedeutet das: Er muss nicht mehr darauf warten, dass Treiber beim Notebookhersteller überprüft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidia veröffentlicht seine Grafiktreiber jetzt auch direkt für Notebooks. Statt darauf zu warten, dass Notebookhersteller sie testen und dann die neuen Treiber freigeben, können sich Nutzer von Nvidia-basierten Notebooks aktuelle Treiber selbst herunterladen. Vorteilhaft ist das auch für Spieler. Sie sind häufig auf sehr aktuelle Treiber angewiesen, damit ein neues Spiel so läuft wie es soll.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Consultant/IT-Projektleitung (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
Detailsuche

Bis der Hersteller eines Notebooks auf ein Treiberupdate reagiert, können Monate vergehen. Bei einigen Herstellern passiert auch gar nichts, entweder weil das Notebook schon zu alt ist, oder weil der Hersteller kaum Interesse daran zeigt.

Mit den nun veröffentlichten Treibern, die sich allerdings noch im Betastadium befinden, ändert sich das für Besitzer von Notebooks mit Nvidia-Grafik der Serien GeForce 8M und 9M. Der Treiber 179.28 Beta soll auf diesen Notebooks installierbar sein. Mit den neuen Treibern bringt Nvidia zum ersten Mal auch die CUDA-Technologie (Compute Unified Device Architecture) auf Notebookgrafikkerne. So lassen sich Rechenaufgaben direkt auf dem Grafikchip ausführen, der einige Aufgaben schneller abarbeiten kann als moderne Prozessoren. Auch das PhysX-API hält in Notebooks mit den neuen Treibern Einzug.

Die neuen Treiber sollen, trotz ihrer Unabhängigkeit von Notebookherstellern, die Spezialfunktionen der Notebooks beibehalten, die eventuell in vorherigen Treibern realisiert wurden. Die Anpassung kostet die Notebookhersteller häufig viel Zeit.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die neuen Treiber sind sowohl für Windows Vista als auch Windows XP direkt bei Nvidia verfügbar. Unterschieden wird bei den Treibern zudem zwischen 32- und 64-Bit-Versionen. Treiber für Notebooks mit Quadro-Grafik sind ebenfalls verfügbar.

Nachtrag vom 19. Dezember 2008, 13:07:
Nvidia schränkt die Anwendbarkeit der Treiber allerdings ein. So werden Hybrid-SLI-Notebooks erst in einer späteren Version des Treibers installiert und bei Notebooks von Sony, Lenovo und Dell empfiehlt Nvidia die Treiber, die direkt vom Hersteller kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blautag 22. Dez 2008

Das halte ich aber nun wirklich für ein Gerücht, das nicht bewiesen werden kann... Schwätzer.

eisbaer82 22. Dez 2008

Auf meinem XPS1530 hab ich auch das Gefühl das der Treiber schneller ist als der von...

Apple Fanboy 20. Dez 2008

Wird das Macbook Pro von diesen Treibern unterstützt?

damit 19. Dez 2008

So wie es im text steht ist es nur halbwegs korrekt, lediglich für die "Mini" Quadros...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /