• IT-Karriere:
  • Services:

Qt Creator unter GPL erhältlich

Neue Qt-Beta für 64-Bit-Macs

Qt Software hat eine neue Beta der Entwicklungsumgebung Qt Creator sowie des Qt-Frameworks in der Version 4.5 veröffentlicht. Die IDE ist erstmals im Quelltext als Open Source verfügbar. Qt 4.5 unterstützt 64-Bit-Macs.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwicklungsumgebung Qt Creator ist eine IDE zur C++-Programmierung im Zusammenspiel mit dem Qt-Framework. Qt Creator verfügt über einen Projektassistenten sowie eine kontextsensitive Qt-Hilfe. Der C++-Editor bietet übliche Funktionen wie eine automatische Codevervollständigung sowie verschiedene Navigationsoptionen und Warnungen vor Fehlern.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld

Die nun erhältliche neue Beta ist erstmals im Quelltext erhältlich. Qt Software hat sich für die GPL als Lizenz entschieden. Neben dem Quelltext gibt es fertige Pakete für Linux, MacOS X und Windows. Die fertige Version soll Anfang 2009 erscheinen.

Zusätzlich gibt es eine Betaversion von Qt 4.5, die das Cocoa-Framework und 64-Bit-Macs unterstützt. Aus demselben Quelltext sollen sich so Binarys für 32 und 64 Bit mit Unterstützung für Intel- und PPC-Prozessoren erstellen lassen. Für die Cocoa-Unterstützung muss Qt derzeit aber selbst kompiliert werden. Zudem soll Qt 4.5 Verbesserungen im Hinblick auf die integrierte HTML-Rendering-Engine Webkit bringen.

Qt 4.5 kann ab sofort als Betaversion heruntergeladen werden. Die finale Version soll im ersten Quartal 2009 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,44€
  2. (-62%) 7,50€
  3. 38,99€
  4. 4,98€

ThomasK 21. Dez 2008

"Danke Linux-welt" Hä ? Qt ist ganz nett und strukturiert. "Linux Welt" ist Kuddel Muddel.

Netspy 20. Dez 2008

Inhaltlich gibst du Mikki also Recht. Na das ist doch schon mal ein Anfang.


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /