Digitalkameras 2009: Profifunktionen für die Mittelklasse

Zwitterwesen

Bridgekameras, also Kompakte mit fest eingebautem Zoomobjektiv und elektronischen Suchern, konkurrieren mit Spiegelreflexkameras. Bridgekameras werden 2009 weniger wichtig sein. Zu groß sind die Vorteile der Spiegelreflextechnik: Echte Sucher sowie lichtstärkere und wechselbare Objektive laufen den Bridgekameras den Rang ab. Die gehobene Bildqualität von DSLRs tut ihr Übriges. Auch preislich sind Spiegelreflexkameras mittlerweile auf einem Niveau angekommen, auf dem sie mit Bridgekameras fast gleichziehen können. Für die Hersteller sind DSLRs auch aufgrund des Folgegeschäftes mit Objektiven lukrativer.

Stellenmarkt
  1. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Ein glänzendes Zubehörgeschäft versprechen sich auch die Hersteller des nächsten Zwitterwesens, das zwischen DSLRs und Kompaktkameras zu finden ist. Die Lumix DMC-G1 war 2008 die erste Digitalkamera auf Basis des neuen Micro-Four-Thirds-Systems. Sie vereint die Vorteile von DSLR- und Kompaktkameratechnik und arbeitet mit Wechselobjektiven. Davon sind derzeit zwar nur zwei erhältlich, doch lange dürfte es nicht dauern, bis der Objektivmarkt ausgebaut wird. Olympus als Mitentwickler des Four-Thirds-Systems wird 2009 ebenfalls eine Kamera anbieten. Zahlreiche Objektive werden folgen.

Kompaktkameras

Mit der Gesichtserkennung, dem Lächeldetektor und der automatischen Erkennung und Entfernung roter Augen fing es an: Kompaktkameras sind randvoll mit Technik, um die Bildbearbeitung am PC überflüssig zu machen. Dieser Trend wird sich 2009 fortsetzen. Dank zunehmender Rechengeschwindigkeit der Kameraprozessoren werden stärkere Eingriffe ins Bild möglich, wie zum Beispiel die automatische Gesichtskorrektur - Falten, Pickeln und Mitessern wird elektronisch zu Leibe gerückt.

Doch selbst bei bester interner Bildbearbeitung müssen die Bilder irgendwann die Kamera verlassen. Sie werden bislang über ein Kabel oder durch Speicherkartentausch zum Rechner oder Drucker weitergeleitet. Zwar sind 2007 und 2008 einige Kameras mit integrierten WLAN-Modulen vorgestellt worden, aber UMTS zum schnellen Übertragen der Bilder ins Internet besitzt keine Kamera. Der Umweg über den Rechner ist dank zahlreicher UMTS-Sticks ein gangbarer Weg, doch komfortabel ist er nicht. Vielleicht wird 2009 eine Kamera vorgestellt, die ihre Bilder sozusagen nach Hause telefonieren kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Digitalkameras 2009: Profifunktionen für die MittelklasseDigitalkameras 2009: Profifunktionen für die Mittelklasse 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


der Knipser 31. Dez 2008

@ Linux Profi 1. In der Linux Welt wird im Profi-Bereich nicht Ubuntu verwendet, sondern...

linux-macht... 29. Dez 2008

die L10 auf der Displayrausklapp Seite keine Bedienelemente oben drauf hat, die G1 aber...

HelgeHackbart 28. Dez 2008

eben. Und das sind sicher mehr als 80% ! Die werden wegen der Finanzkrise sicher jetzt...

nw42 28. Dez 2008

diese Infos sollte man in jedem Fotogeschäft aushängen - das marketing verselbstständigt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Werden Computer so schlau wie Menschen?

Das Feld der künstlichen Intelligenz hat in den letzten zehn Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wird der Computer den Menschen in puncto Intelligenz und Kreativität einholen? Und was dann?
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: Werden Computer so schlau wie Menschen?
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. EA Sports: Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23
    EA Sports
    Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23

    Die PC-Version von Fifa 23 startet offenbar bei vielen Spielen nicht. Grund dürfte der zwingend benötigte Anti-Cheat-Treiber sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /