Abo
  • IT-Karriere:

Joost wird endgültig zum Youtube-Konkurrenten

Ursprünglicher Client wird nicht mehr unterstützt

Der Joost-Client für Windows und MacOS X wird ab 19. Dezember 2008 nicht mehr unterstützt. Damit ist der Wandel vom Onlinefernsehen mit eigenem Peer-to-Peer-Client zum Youtube-ähnlichen Videoportal endgültig vollzogen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab 19. Dezember 2008 kann das P2P-Fernsehen Joost nur noch als Flash-Video im Browser und über eine eigene iPhone-Anwendung abgerufen werden. Die spezielle Joost-Software für Windows und MacOS X wird nicht mehr unterstützt. Bereits seit einigen Wochen bot Joost die spezielle P2P-gestützte Wiedergabesoftware nicht mehr zum Download an - die Webseite ist seit Oktober 2008 zum Videoportal voller Flash-Videos geworden. Dazu zählen TV-Sendungen, Musikvideos und Filme.

In einer E-Mail an seine Nutzer hatte das Joost-Team am 17. Dezember 2008 angekündigt, dass der ursprüngliche Joost-Client nicht mehr unterstützt wird. Stattdessen sollen Joost-Fans nun auf www.joost.com unterhalten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 26,99€

hubsi 07. Mär 2009

liebe freunde und mitbürger, selbiges würde auch mich aus rein wissenschaftlichen gründen...

Fanny 25. Jan 2009

Diese Neuorientierung ist eine gefährliche Sache, ausserdem kommt sie recht spät. Die...

kullerhamPster 20. Dez 2008

Finde auch, dass der Vergleich mit YouTube ein wenig hinkt - im Gegensatz zu YouTube kann...

Testhamster 19. Dez 2008

Nö - geht auch ohne

Datumboy 19. Dez 2008

[...] wird ab 19. Dezember 2008 [...] auch nich dolle


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    •  /