Autos klauen statt Finanzkrise - Spiele 2008

Alle Konsolen sind die besten

Der klare Gewinner im Wettrennen der Konsolen heißt 2008: alle. Sowohl Microsoft mit der Xbox 360, als auch Sony mit der Playstation 3 und Nintendo mit der Wii haben unangefochten die Marktführerschaft errungen - zumindest, wenn man den Verlautbarungen der Hersteller glaubt. Sie veröffentlichen nämlich statt handfester Materialien lieber Zahlen oder gar Schätzungen über Teilmärkte, besonders erfolgreiche Wochen oder nicht nachprüfbare Verkaufsverhältnisse von Software zu Hardware, Downloads pro Account - oder was auch immer nach "Wir sind die Nummer 1" klingt.

 

Stellenmarkt
  1. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
  2. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die Wahrheit dürfte sein: Weltweit liegt laut unabhängiger Analysen die Wii mit über 40 Millionen verkauften Stück klar vor der Xbox 360 mit geschätzt rund 25 Millionen Exemplaren und der Playstation 3 mit einer Hardwarebasis von rund 18 Millionen. Die Playstation 3 holt immerhin stark auf und hat den Preissenkungsreigen, den Microsoft 2008 durchzog, noch vor sich. Die Wii allerdings spielt ihre Stärke fast nur mit Casual-Titeln und mit Spielen von Nintendo selbst aus. Die Auswirkungen der Konsole auf andere Entwickler und die Branche sind entsprechend gering, sie konzentriert sich auf Xbox 360 und Playstation 3.

Unbeachtet, aber erfolgreich: Browserspiele

Wer ist der wichtigste Player im deutschen Spielemarkt? Diese Frage würde wohl ein Großteil der Computerspieler mit "Crytek" beantworten. Immerhin wurden die Frankfurter unter anderem mit dem Deutschen Entwicklerpreis für das "Best Studio oft the Year" ausgezeichnet. Längst nicht so bekannt, aber inzwischen deutlich größer ist das Karlsruher Unternehmen Gameforge. Es beschäftigt mittlerweile rund 170 Mitarbeiter und plant im Jahr 2009 trotz der Finanzkrise noch einmal rund 150 Einstellungen.

Gameforge produziert und vermarktet Browsergames. Das ist ein Markt, der rasant wächst. Auch Auszeichnungen hat Gameforge gesammelt wie kein anderes deutsches Spieleunternehmen. Allerdings solche, die in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen werden, weil sie unter anderem von Verbänden oder Stiftungen wie dem Weltwirtschaftsforum stammen. Auch finanziell steht Gameforge glänzend da: Das Karlsruher Unternehmen rechnet für 2009 mit einen Umsatz in dreistelliger und einem Gewinn in zweistelliger Millionenhöhe. Seine jährliche Wachstumsrate gibt Gameforge mit 350 Prozent an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Autos klauen statt Finanzkrise - Spiele 2008 Autos klauen statt Finanzkrise - Spiele 2008  
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Sonic77 28. Dez 2008

nix text

Ulf 28. Dez 2008

Wieso kommen eigentlich immer wieder Menschen auf die Idee, dass Rechtschreibung...

DerGrund 27. Dez 2008

Der Grund ist das man limitiert ist in der Anzahl wie oft man das Spiel installieren kann.

JanZmus 27. Dez 2008

Was ist denn mit: "(...)wenn man schon vorgibt spielerische Waffen könnten, gefährlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /