Abo
  • Services:

AIR 1.5 auch für Linux

Neue Funktionen für die Adobe Integrated Runtime

Adobe hat ein größeres Update für AIR veröffentlicht. Erstmals steht Adobes Framework für auf Flash und HTML basierende Desktopapplikationen auch für Linux in einer Final-Version zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Adobe AIR unter Linux
Adobe AIR unter Linux
Die Adobe Integrated Runtime (AIR) unterstützt in der Version 1.5 verschlüsselte lokale Datenbanken. Zwar war es schon bisher möglich, Daten mit AIR zu verschlüsseln, mit dem neuen Encrypted Local Store (ELS) soll das aber einfacher werden und sich auch große Dateien verschlüsseln lassen.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. AKDB, München

Zudem hat Adobe den Flash Player 10 in AIR integriert, so dass dessen neue Funktionen auch dort zur Verfügung stehen.

Auch die verwendete HTML-Rendering-Engine WebKit wurde aktualisiert und bringt mit Squirrelfish eine deutlich schnellere JavaScript-Engine mit. HTML-basierte AIR-Applikationen sollen dank der neuen WebKit-Version rund 35 Prozent schneller laufen.

Mit der Version 1.5 erscheint AIR erstmals auch in einer finalen Version für Linux, bislang bot Adobe hier nur Betaversionen an. Offiziell wird AIR 1.5 unter den Linux-Distributionen Ubuntu, Fedora und OpenSuse unterstützt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (verbleibt danach dauerhaft im Account)
  3. 12,49€
  4. 46,99€

Ehrlich 19. Dez 2008

Bei Linux-Distributionen und OS X ist das bereits an Bord, da braucht es kein AIR oder...

Trollo 19. Dez 2008

Gibt es Linux jetzt auch für Air?

autor 19. Dez 2008

Silverlight ist auch nicht OpenSource. Nur Moonlight.

Margot 18. Dez 2008

ich nehme trotz der miesen Bedienbarkeit GIMP. Habe mir mal ein recht gelungenes Buch...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /