Toshiba bringt schnelle SSD mit 512 GByte

MLC-NAND-Flash in 43-Nanometer-Bauweise in Toshibas neuer SSD

Toshiba kündigt das erste Solid State Drive (SSD) im 2,5-Zoll-Format mit einer Kapazität von 512 GByte an. Dabei kommen neue Flash-Speicherchips zum Einsatz, die in einem 43-Nanometer-Prozess hergestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

SSD von Toshiba
SSD von Toshiba
Toshiba hat eine ganze Reihe neuer SSDs angekündigt, die auf den neuen 43-Nanometer-Chips basieren, die in MLC-Bauweise gefertigt sind. Die SSDs mit 64, 128 und 256 GByte gibt es sowohl im 2,5-Zoll- als auch im 1,8-Zoll-Format, lediglich das Modell mit 512 GByte bietet Toshiba nur im 2,5-Zoll-Gehäuse an.

Stellenmarkt
  1. Doctoral Researcher (Ph.D. candidate) (m/f/d) at the Chair of Internet and Telecommunications ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt PDM-Systeme
    Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co.KG, Dresden, München, Gießen, Berlin
Detailsuche

Die neuen Chips sollen aber nicht nur eine höhere Kapazität bieten, sondern auch schnellere Datentransferraten. Toshiba verspricht eine maximale durchgehende Lesegeschwindigkeit von 240 MByte/s, geschrieben wird mit 200 MByte/s. Das sind keine absoluten Spitzenwerte, Toshiba liegt damit aber durchaus auf dem hohen Niveau der aktuell verfügbaren Intel-SSDs. Allerdings hat Toshiba eine AES-Verschlüsselung in die SSDs integriert.

SSD von Toshiba
SSD von Toshiba
Die SSDs wiegen zwischen 15 Gramm als 1,8-Zoll-Flash-Modul und 66 Gramm für die SSDs im 2,5-Zoll-Format. Als Schnittstelle kommt bei allen Serial ATA mit bis zu 3 GBit/s zum Einsatz.

Erste Muster seiner neuen SSDs will Toshiba im ersten Quartal 2009 liefern können, wobei das Unternehmen die ersten Modelle bereits auf der CES ab 8. Januar 2009 zeigen will. Die Massenproduktion soll dann im zweiten Quartal 2009 starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


:-) 20. Dez 2008

Dass die Elektronik kaum Platz benötigt, ist ein Irrtum. Die Platine in so ein Gehäuse...

josefine 19. Dez 2008

Mein Gott, so habe ich das ja noch gar nicht gesehen! Und was das erst für Folge für die...

experte123 18. Dez 2008

das kommt auf den Aufbau der SSD an eine SSD besteht im Prinzip aus 2 Teilen Der eine...

:-) 18. Dez 2008

Wenn du die Wahl hast, bei gleicher Geschwindigkeit und gleichem Preis zwischen Single...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /