Neue Breitbilddisplays mit hohen Kontrastwerten

Asus stellt drei neue Modelle vor

Asus hat drei neue Displays vorgestellt, darunter auch Geräte mit 25,5 Zoll sowie zwei 24-Zoll-Displays. Alle Panels arbeiten mit einer Reaktionszeit (Grau-zu-Grau) von 2 ms, einem dynamischen Kontrastverhältnis von 20.000:1 und erreichen eine maximale Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gehäuse sind schwarz glänzend. Der VW266H mit seinen 25,5 Zoll erzielt eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Er kann über HDMI, VGA und DVI-D (HDCP) mit dem PC verbunden werden. Mit der Component-Video-Schnittstelle können auch Blu-ray- und DVD-Spieler angeschlossen werden. Über einen SPDIF-Eingang kann das Tonsignal digital zu den eingebauten Lautsprechern mit 3 Watt geleitet werden. Der Asus VW266H wiegt 7,9 kg und misst 597 x 462 x 230 mm.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Advanced Nuclear Fuels GmbH, Lingen (Ems)
  2. Clinical Solution Engineer (w/m/d)
    Ascom Deutschland GmbH, DACH-Region
Detailsuche

Der Asus VK246H ist ein 24-Zoll-Gerät mit einer fernsehgerechten Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Schnittstellenausstattung ist ähnlich dem VW266H, allerdings fehlt der SPDIF-Eingang. Dafür ist ein analoger Anschluss für die beiden Lautsprecher mit zwei Watt vorhanden. Im Displayrahmen sitzt bei diesem Gerät eine Webcam. Der Asus VK246H wiegt 5,5 kg und misst 568 x 422 x 230 mm. Dem Asus VW246H fehlt die Webcam. Er ist ansonsten identisch mit dem VK246H.

Die drei neuen Displays werden mit DVI-, Audio- und VGA-Kabel ausgeliefert. Die neuen Geräte sollen ab sofort verfügbar sein. Der Asus VK246H kostet rund 300 Euro. Für den Asus VW246H verlangt der Hersteller 280 Euro und für den Asus VW266H rund 350 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


/mecki78 22. Dez 2008

Ja klar, man kann auch in 10 Jahren wahrscheinlich immer noch ein digitales Display (das...

Blair 20. Dez 2008

Warum sollte der dynamische Kontrast nichts damit zu tun haben? Natürlich ist er nicht so...

Siga 18. Dez 2008

http://geizhals.at/deutschland/?fs=VW266H&in=&x=0&y=0 Da kommen oft aber 7,90 Euro Porto...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hausanschluss
Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
Artikel
  1. Windows und Office: Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden
    Windows und Office
    Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden

    Office-Insider bekommen die Preview-Version des neuen Outlook-Clients gestellt. Der soll irgendwann die bisherige Windows-Mail-App ersetzen.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vorratsdatenspeicherung: Union fordert Machtwort von Bundeskanzler Scholz
    Vorratsdatenspeicherung
    Union fordert Machtwort von Bundeskanzler Scholz

    Die Union fordert beharrlich die anlasslose Speicherung von IP-Adressen. Doch das dürfte Ermittlern nur in den wenigsten Fällen helfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /