Patch für Internet Explorer kommt außer der Reihe

Microsoft will kritisches Sicherheitloch am 17. Dezember 2008 stopfen

Eigentlich steht das nächste Sicherheitsupdate bei Microsoft erst im Januar 2009 auf dem Plan, doch eine kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer, die bereits aktiv ausgenutzt wird, zwingt Microsoft zum Handeln außer der Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,

Am Mittwoch, dem 17. Dezember 2008, wird Microsoft einen Patch außerhalb des monatlichen Rhythmus veröffentlichen, um eine kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer zu stopfen. Ein Fehler im XML-Parser macht den Browser anfällig für Angriffe und erlaubt es, fremden Code auszuführen. Dazu genügt es, eine speziell präparierte Website zu besuchen.

Stellenmarkt
  1. SAP CO (Senior) Berater / Teilprojektleiter (m/w/x) Inhouse
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Group IT-Officer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld, Oldenburg
Detailsuche

Seit dem Wochenende wird die Sicherheitslücke aktiv ausgenutzt. Zahlreiche, auch eigentlich harmlose Webseiten, verteilen Schadcode. Auch Virenscanner schützen vor den Angriffen nicht zuverlässig.

Den Patch wird Microsoft zusammen mit dem Updatepaket für Dezember 2008 veröffentlichen, das dazu neu aufgelegt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blablub 18. Dez 2008

Mehr brauchen die meisten Firmen eh nicht - wenn doch dann bitte per webmail.... nu...

melog 18. Dez 2008

Wenn Dir ein Patch soooo wichtig ist, kannst Du sie auch alle einzeln bei MS runtersaugen...

melog 18. Dez 2008

geh aussterben. bitte

So Nie 17. Dez 2008

Na dann lese mal den aktuellen Bericht auf Heise-Online zum Firefox 2 - Firefox 2 = das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reparatur von Elektroauto-Akkus
Wie eine Operation am offenen Herzen

Eine defekte Zelle ist noch lange kein Grund für einen Wechsel des Akkus. Doch wie gehen Hersteller mit defekten Batterien von Elektroautos um?
Ein Bericht von Dirk Kunde

Reparatur von Elektroauto-Akkus: Wie eine Operation am offenen Herzen
Artikel
  1. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  2. Warner Bros: Multiversus schafft mehr als 10 Millionen Spieler
    Warner Bros
    Multiversus schafft mehr als 10 Millionen Spieler

    Tom versus Jerry versus Superman: Das auf Konsolen und PC verfügbare Free-to-Play-Prügelspiel Multiversus läuft besser als vielfach erwartet.

  3. Wegen Twitter-Deal: Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert
    Wegen Twitter-Deal
    Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert

    Der Tesla-CEO bereitet sich auf den "hoffentlich unwahrscheinlichen" Fall vor, dass er Twitter tatsächlich kaufen muss.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 Ti 1.089€, Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /