Abo
  • IT-Karriere:

Headshot-Helm - Schüsse am eigenen Kopf spüren

TN Games kündigt Force-Feedback-Helm an

Frisches Empörungsmaterial für Jugendschützer: Treffer des Spielerkopfes durch Monster oder menschliche Deathmatch-Mitstreiter soll ein Force-Feedback-Helm von TN Games ab 2009 glaubwürdig simulieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Force-Feedback-Helm von TN Games
Force-Feedback-Helm von TN Games
Sitzt der typische PC-Spieler künftig mit einer schwarzen, immer mal wackelnden oder brummenden Plastikhaube am Rechner? Das amerikanische Unternehmen TN Games kündigt für 2009 den HTX Helm an. Wer den Force-Feedback-Helm trägt, bekommt laut Hersteller präzise an seinem Schädel angezeigt, wo ein Computerspiele-Gegner seinen Treffer landen konnte. "Fühle, wie Kugeln an deinem Helm vorbeipfeifen, oder den Stoß eines Treffers in den Kopf", wirbt TN Games auf seiner Webseite für die Kunststoffschale. Das System funktioniert nur mit Spielen, die speziell dafür eingerichtet wurden - welche das sein werden, ist derzeit nicht bekannt.

Bereits jetzt bietet die Firma eine Weste namens 3rd Space an, die mit Hilfe eines Kompressors und pneumatischer Zellen das Gefühl von Einschüssen oder Einschlägen auf Körperteile wie Bauch oder Rücken vermitteln soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 289€
  3. 469€

Cooly Gooyl 21. Dez 2008

mit eimschussgarantie nach 10 sek. schiesst ein notschlaghammer aus den helm genau in die...

FranUnFine 18. Dez 2008

Kommt drauf an. Bei einem Kopfschuss per Scharfschützengewehr aus einiger Entfernung...

pinky 17. Dez 2008

sorry, die habe ich vergessen: kannst sie behalten, vielleicht sind sie ja noch von nutzen.

chillum 17. Dez 2008

"Finaler Rettungsschuss" beinhaltet die sofortige Ausschaltung der Zielperson. D.h. es...

omg 17. Dez 2008

Ich hab da mal so ne Frage, kann aber auch sein, dass ich, der nicht so oft CS un son...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

      •  /