Infinite Images: Software kreiert virtuelle Welten aus Fotos

Nach dem gleichen Prinzip erstellt das System auch nahtlose Riesenpanoramen von Städten, Landschaften oder Personengruppen, die es gar nicht gibt. Das sei ein Nebenprodukt, schreibt John Nack, Principal Product Manager für Photoshop bei Adobe, in seinem Blog. Eine weitere spannende Möglichkeit ist das "Image Taxi": Dabei gibt der Nutzer dem System zwei Bilder vor, einen Anfang und ein Ende. Das System sucht aus der Datenbank eine Serie von passenden Bildern und setzt sie zu einem Video zusammen.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
Detailsuche

Mit den Bildern könnten Nutzer virtuelle Welten wie bei Second Life oder für Computerspiele erschaffen, so die Entwickler in einer Präsentation. Auch Anwendungen in der Werbung oder beim Film seien denkbar.

Microsoft hat mit Photosynth ein ähnliches Programm im Angebot. Doch Photosynth erschafft 3D-Ansichten eines bestimmten Bauwerks oder einer bestimmten Landschaft. Infinite Images hingegen erschafft aus beliebigen Bildern eine Fantasiewelt.

Darüber, ob und wann Infinite Images als Anwendung bereitsteht, machten die Adobe-Mitarbeiter keine Angaben. Erst kürzlich hatte ein Adobe-Entwickler ein innovatives Werkzeug für die Videobearbeitung vorgestellt. "Interactive Video Object Manipulation" erlaubt es Normalnutzern, Videos einfach zu bearbeiten, Overlays oder Inhalte einzufügen oder Bilder zu manipulieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Infinite Images: Software kreiert virtuelle Welten aus Fotos
  1.  
  2. 1
  3. 2


Chrisss 16. Dez 2008

Das ganze für Goggles Streetview, bitte. Dann würde die "Fahrt" oder der "Spaziergang...

Bouncy 16. Dez 2008

was willst du der welt mitteilen?

Dödelheini 16. Dez 2008

Schon 1998 habe ich das gesehen, das sind hintereinandergeschaltete Panoramen. Die...

GenaumeinName 16. Dez 2008

War er schon. Bei heise hat er sein dummes Gewäsch auch schon abgelassen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /