• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone 3G trotz Abmahnung bei 3Gstore.de weiter zu haben

3Gstore.de hat Abmahnung von Daniel Giersch erhalten

Der Onlineshop 3Gstore.de wird das iPhone 3G weiterhin ohne SIM-Lock und Vertrag verkaufen, obwohl der Händler am vergangenen Freitag eine Abmahnung erhalten hat. Die Abmahnung stammt von Daniel Giersch, der lange Zeit mit Google wegen des Markenrechts an Gmail juristisch gekämpft hatte.

Artikel veröffentlicht am ,

In Deutschland ist Daniel Giersch Inhaber der Marke DE-300 25 697 "G-Mail ...und die Post geht richtig ab.". Daher ist es Google untersagt, seinen E-Mail-Dienst in Deutschland unter der Bezeichnung Gmail zu vermarkten. Hierzulande trägt der Dienst daher den Namen Google Mail.

Stellenmarkt
  1. dmTech GmbH, Karlsruhe
  2. über Hays AG, Hessen

Nach Aussage von 3Gstore.de hat der Onlineshop eine Abmahnung von Daniel Giersch erhalten, weil der betreffende Google-Dienst auf dem iPhone 3G nicht mit Google Mail, sondern mit Gmail bezeichnet ist. In der Abmahnung wurde dem Onlineshop ein Weiterverkauf des iPhone 3G untersagt. 3Gstore.de hat nach eigenen Angaben reagiert und die Bezeichnung von Googles E-Mail-Dienst auf dem iPhone 3G entsprechend geändert.

"Wir haben mit Hochdruck gearbeitet und eine Lösung für das iPhone entwickelt, mit der 3GStore.de die Markenrechte von Herrn Giersch nicht mehr verletzt, sich für den Kunden aber nichts ändert", erklärte Kristof Loll von 3GStore.de. "Auf den verlangten Verkaufsstopp lassen wir uns daher nicht ein."

Aus den Abmahnunterlagen geht nach Aussagen von 3Gstore.de hervor, dass auch Apple oder T-Mobile entsprechende Abmahnschreiben von Daniel Giersch im August 2008 erhalten haben, weil sie den E-Mail-Dienst nicht mit Google Mail, sondern mit Gmail bezeichneten.

Derzeit kostet das iPhone 3G ohne SIM-Lock und Vertrag bei 3Gstore.de in der 8-GByte-Ausführung 699 Euro. Das 16-GByte-Modell gibt es je nach Gehäusefarbe für 739 und 759 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

Gdaniel 11. Feb 2009

schaut euch mal die URL des Links auf Google Mail bei "Verwandte Themen" an... -ohne Worte-

laZee 22. Dez 2008

Ich nehme an, mit den Abmahnungen lässt sich mehr Geld verdienen als mit dem Verkauf. Du...

aytasch 16. Dez 2008

ohne www landet man beim orginal

mwi 16. Dez 2008

Na gut, schon allein der symbolische Wert eines 901ers übersteigt den eines iPhones...

Woooohoooo 16. Dez 2008

LOL Dalmn und Amwalt euere Vergleiche sind ja sowas von Hauptschul Niveau. In der...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /