• IT-Karriere:
  • Services:

Nova-Smartphones: Palms letzte Hoffnung

Palm zeigt PalmOS-Nachfolger Anfang Januar 2009

Auf der CES 2009 in Las Vegas stellt Palm neue Smartphones vor, in denen erstmals der PalmOS-Nachfolger Nova zum Einsatz kommt. Palm verspricht neue Ansätze bei der Mobiltelefonnutzung und will damit sowohl berufliche als auch private Anforderungen optimal erfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 8. Januar 2009 wird der PalmOS-Nachfolger auf der CES in Las Vegas erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das neue Betriebssystem trägt den Codenamen Nova und mit den darauf basierenden Smartphones verspricht der Hersteller ganz neue Möglichkeiten. Nähere Details dazu sind bislang nicht bekannt. Die neuen Geräte sollen berufliche und private Ansprüche gleichermaßen gut befriedigen.

Stellenmarkt
  1. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, München

Der Palm-Entwickler Mike Bell schwärmt gegenüber BusinessWeek.com von der neuen Plattform: "Ich bin absolut überzeugt, dass wir da etwas ganz Großes haben." Bell hatte 16 Jahre bei Apple gearbeitet und ist seit einem Jahr bei Palm tätig. Er meint, dass das neue Palm-Produkt überwältigend und besser sei als alles, was er bisher gesehen habe.

Für Palm sind die kommenden Geräte und auch die neue Plattform voraussichtlich die letzte Hoffnung, um das Ruder wieder herumzureißen, denn der Hersteller hat mit Verlusten und fallenden Marktanteilen zu kämpfen. Seit Frühjahr 2007 ist bekannt, dass Palm ein neues Betriebssystem auf Linux-Basis entwickelt, das kompatibel zu PalmOS sein soll. Ursprünglich war der PalmOS-Nachfolger für Ende 2007 angekündigt worden, dann wurde daraus Mitte 2009 und nun wird der letzte Zeitplan mit Anfang 2009 wohl eingehalten.

In der jüngsten Vergangenheit gab es für den Kunden vor allem Detailverbesserungen an der seit über fünf Jahren existierenden Treo-Familie, neuartige Funktionen waren die Ausnahme. Von der Ausstattung her hinken viele Treo-Smartphones der Konkurrenz hinterher. Mit PDAs hatte Palm seinerzeit den Markt für PDAs für die breite Masse geöffnet und damit mehrere Jahre Erfolg gehabt. Das verschwindende Marktsegment spielt bei der Produktentwicklung von Palm allerdings keine Rolle mehr.

Mit der Nova-Plattform wird erwartet, dass Palm wieder neue Ideen in den Markt bringt und Geräte zeigt, die sich von der Konkurrenz abheben. In den USA war Palm mit den Treo-Smartphones stark, hat aber dort in den vergangenen Jahren mit der Konkurrenz von Nokia sowie Research In Motion und jüngst Apple zu kämpfen. In den vergangenen zwei Jahren ging der Marktanteil von Palm auf dem US-Markt deutlich zurück. Im europäischen Markt hatten es Palms Treo-Smartphones von jeher schwer, besonders auf dem deutschen Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 20,49€
  3. (-74%) 15,50€
  4. (-66%) 16,99€

PalmNovaHoffer 16. Dez 2008

Ich bin großer Palm-Fan, eigentlich schon seit mein Kumpel einen PalmPilot Professional...

all-belongs-to-KSA 16. Dez 2008

Nein das sollte für Apple rauskommen, es war von vielen Entwicklern der Hauptmanager...

GUEST 16. Dez 2008

das wirklich PALMs letzte Hoffnung ist siehts sehr , sehr düster aus...

Shred 15. Dez 2008

Das Ding ist gekauft, wenn es UMTS und WLAN kann, und ich dafür nicht bei T-Mobile oder...

greenIT 15. Dez 2008

Genau! Damit nach Gebrauch man es nicht auf ebay verscherbelt wird und die unzüchtigen...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /