Abo
  • IT-Karriere:

Verstärkter Missbrauch von Kreditkartendaten

Wurden die bei der LBB abhanden gekommenen Daten doch missbraucht?

Die der Berliner Landesbank LBB abhanden gekommenen Kreditkartendaten könnten doch missbraucht worden sein, berichtet die Frankfurter Rundschau. LBB und der Finanzdienstleister Atos Worldline hätten schon vor dem Datenskandal gewarnt, dass ihre Kreditkarten missbraucht worden seien.

Artikel veröffentlicht am ,

Am vergangenen Freitag wurde bekannt, dass die Daten von zehntausenden Kreditkartendaten der Berliner Landesbank abhanden gekommen sind. Die Daten auf Microfiches wurden der Frankfurter Rundschau zugespielt, zusammen mit Retourbriefen, die PINs enthalten. Neben den Stammdaten der Besitzer sind auch einzelne Transaktionen mit Beträgen entfleucht.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg

Am Montag berichtet das Blatt, es sei bereits zu illegalen Kreditkartenkäufen gekommen. Die Frankfurter Rundschau zitiert aus Briefen des Finanzdienstleisters Atos, in denen es heißt, es komme "zur Zeit" und "vermehrt" zu Kreditkartenmissbrauch im Internet. Der Brief sei auf den 4. Dezember 2008 datiert. Die Landesbank Berlin habe bereits am 26. September 2008 einen Warnbrief verschickt.

Die Zahl von Missbrauchsfällen habe sich in den letzten eineinhalb Jahren weltweit deutlich erhöht, aber vor allem im vierten Quartal 2008 sei die Zahl der Missbrauchsfälle stark gestiegen, zitiert die FR einen Sprecher der LBB.

Die LBB betont allerdings, dass im Zusammenhang mit dem Datenpaket, das der FR zugespielt wurde, bislang kein Missbrauch bekannt sei.

Derweil hätten sich Kreditkartenbesitzer an die Frankfurter Rundschau gewandt und von illegalen Abbuchungen von ihren Konten berichtet, über die sie von der LBB beziehungsweise Atos informiert wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,72€
  3. 4,19€
  4. (-88%) 3,50€

M 16. Dez 2008

Wahrscheinlich hat das Paket nicht einmal die LBB verlassen. Hier wollte vermutlich...

Hotohori 16. Dez 2008

Ich glaub die 3 Cent, die aktuell drauf sind, sind es nicht Wert abgebucht zu werden. ;)

dummgelaufen 16. Dez 2008

Die Briefträger wechseln hier bei uns fast täglich. Wenn ich den Briefträger sehe...

:-) 15. Dez 2008

Wenn dem absolut so sein sollte, dass auf den fotografierten Kontoauszügen keine Angaben...

:-) 15. Dez 2008

Der Zahlungsverkehr war doch schon gelaufen und "uralt", vom August des Jahres, zumindest...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
      iPad OS im Test
      Apple entdeckt den USB-Stick

      Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
      Ein Test von Tobias Költzsch

      1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
      2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
      3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

        •  /