Abo
  • IT-Karriere:

Philips will Energie sparen

Philips nimmt energiehungrige Lampen aus dem Programm

Philips hat angekündigt, im Zuge einer Kampagne für mehr Energieeffizienz Produkte in Europa vom Markt zu nehmen, für die es sparsamere Alternativen gibt. So will das Unternehmen zu einem schnelleren Umstieg auf energiesparende Beleuchtung beitragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Beleuchtung biete eine gute Möglichkeit, den Energieverbrauch und damit die Kohlendioxid-Emissionen zu senken, erklärte Rudy Provoost, Chef von Philips Lighting. Das schone nicht nur die Umwelt, sondern verringere auch die Stromkosten.

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  2. OEDIV KG, Oldenburg

Philips will ab Juli 2009 in Europa eine Reihe von Produkten aus dem Programm nehmen, für die es bereits effizientere Alternativen gibt. Dabei handelt es sich um elektromagnetische Komponenten für Leuchten und komplette Leuchten, die konventionelle Vorschaltgeräte enthalten. Diese werden laut Hersteller hauptsächlich in Betrieben und in Büros eingesetzt. Außerdem will Philips nach und nach veraltete Leuchtstoffröhrentypen vom europäischen Markt nehmen.

Die Maßnahmen stehen in Zusammenhang mit der Ankündigung der EU, Glühbirnen abzuschaffen und durch Lampen zu ersetzen, die weniger Energie verbrauchen. Laut Philips macht Beleuchtung 19 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs aus. Durch energieeffizientere Lampen könnten, so das Unternehmen, bis zu 70 Prozent Energie eingespart werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

Bassa 15. Dez 2008

Na, wie gut, dass sich ein Import aus China nicht auf die Öko-Bilanz eines Produktes...

typhoon 15. Dez 2008

Die Dummheit der Menschen ist deutlich schlimmer wie Glühlampen. Als bestes Beispiel...

Tulpenliebhaber 14. Dez 2008

Ist doch alles Käse. Hat sich schon einmal jemand Gedanken darüber gemacht, wieviel...

laui 13. Dez 2008

1. Was nützen dimmbare ESL, wenn diese nur in drei Stufen die Helligkeit ändern können...

Toll 13. Dez 2008

Immerhin bildet er den Plural von Aquarium richtig. Ein hoffnunsvoller Anfang. Toll!


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /