Abo
  • Services:
Anzeige

Funkster: Mobile Datenflatrate zum Aktionstarif

9,95 Euro pro Monat für sechs Monate Vertragslaufzeit

Das Münchner Unternehmen Webmobilisten bietet unter der Marke Funkster eine mobile Datenflatrate an. In begrenzter Stückzahl wird der Tarif zum Monatspreis von 9,95 Euro angeboten. Sobald das Kontingent ausgeschöpft ist, steigt der Preis auf 28,95 Euro pro Monat.

Funkster nutzt das Netz von T-Mobile und entspricht in den Konditionen denen anderer mobiler Datenflatrates. Sobald mehr als 5 GByte an Daten pro Monat verbraucht sind, wird die Datenrate auf GPRS-Tempo gedrosselt. Ansonsten steht HSDPA-, UMTS- oder EDGE-Tempo zur Verfügung. Generell ist die Nutzung von Instant Messaging und VoIP untersagt.

Anzeige

Der Datentarif ist mit und ohne Zusatzhardware zu bekommen. Wer nur die SIM-Karte bestellt, zahlt monatlich 9,95 Euro für die mobile Datenflatrate. Die Vertragslaufzeit beträgt sechs Monate. Wird der Vertrag einen Monat vor Ablauf der Laufzeit nicht gekündigt, verlängert sich dieser monatlich. Dann belaufen sich die monatlichen Kosten auf 34,95 Euro. Wird der Tarif zusammen mit einem HSDPA-USB-Stick bestellt, kostet dieser 79,95 Euro.

Auf der Funkster-Webseite werden Kunden darüber informiert, wie groß das Kontingent an SIM-Karten zum Aktionstarif ist. Wenn das Kontingent aufgebraucht ist, wird die Datenflatrate zum regulären Preis von 28,95 Euro im Monat angeboten. Auch dabei handelt es sich um einen Sechs-Monats-Vertrag und wenn dieser nicht vor Vertragsende gekündigt wird, erhöhen sich die monatlichen Gebühren auf 34,95 Euro.


eye home zur Startseite
Vogel Strauß 05. Jan 2009

"Generell ist die Nutzung von Instant Messaging und VoIP untersagt." Also nur ein...

Darkzero 16. Dez 2008

das mit den 240,- € bei blau.de hast du falsch verstanden. Sicher sind 1000mb*0,24 cent...

loom 16. Dez 2008

hmm hast du dann die "Vodafone live! InternetFlat" oder die "Vodafone Mobile Connect Flat"

Himmerlarschund... 16. Dez 2008

Wo du nun trollst ist ja eigentlich auch egal :-)

Bouncy 15. Dez 2008

sie sind doch schon längst überall unter uns, hast du es noch nicht bemerkt? deine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  2. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  3. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  4. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  5. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  6. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  7. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  8. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  9. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  10. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Tja, so ist es

    KlausKoe | 15:45

  2. Re: Verkaufen sich diese CPUs überhaupt?

    ML82 | 15:44

  3. Re: Nutzen von ECC?

    peter.kleibert | 15:43

  4. Familiy Option?

    Tragen | 15:41

  5. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Nikolai | 15:39


  1. 15:31

  2. 13:28

  3. 13:17

  4. 12:25

  5. 12:02

  6. 11:58

  7. 11:34

  8. 11:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel