"Kopierabgabe macht Multifunktionsgeräte nicht teurer"

VG Wort widerspricht Darstellung des Bitkom

Die Verwertungsgesellschaft Wort hat der Darstellung des Bitkom widersprochen, nach der durch die neu vereinbarten Urheberrechtsabgaben Drucker und Multifunktionsgeräte teurer werden. "Dies ist Unsinn, und höchstens mit politischen Absichten zu erklären", sagte VG-Wort-Sprecher Rainer Just Golem.de.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verwertungsgesellschaften Wort und Bild-Kunst und der Bitkom haben sich am 10. Dezember 2008 in Berlin über die Höhe der Geräteabgabe im sogenannten Reprographiebereich geeinigt. Neu sind Abgaben auf Drucker und Multifunktionsgeräte, die neben drucken auch scannen, kopieren und teilweise auch faxen können. Laut dem IT-Branchenverband Bitkom sind Preiserhöhungen im ersten Halbjahr 2009 damit programmiert. Die Urheberabgaben auf Scanner, Faxgeräte und Kopierer würden aber teilweise zurückgehen, räumte die Branchenorganisation ein.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer:in Web-Applikation (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Hannover
  2. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
Detailsuche

Dem hat Rainer Just, Sprecher der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort), widersprochen. "Man kann die Einigung so auf den Punkt bringen, dass die Abgaben pro Gerät sinken, die Anzahl der Geräte aber steigt, da auch Drucker und Multifunktionsgeräte belegt werden und es so zu einer Erhöhung der Gesamtsumme kommt", sagte er Golem.de.

Eine gleichzeitig durchgeführte Untersuchung in mehreren europäischen Ländern habe gezeigt, dass Geräte gleichen Typs und gleicher Marke in Ländern ohne Geräteabgabe, wie zum Beispiel Großbritannien, teurer waren als in Ländern mit Abgabe, wie etwa Deutschland. "Das Preisniveau hängt eben von vielen anderen Faktoren ab, nicht nur von der Geräteabgabe", erklärte Just. Marktgröße, Vertriebswege, Kaufkraft, Infrastruktur, Steuern, Konzernstrategien, Konkurrenzsituation und Nachfragemacht seien hier entscheidend, führte er aus. Die Aussage, die Preise müssten jetzt generell wegen der Geräteabgabe steigen, sei deshalb "Unsinn und höchstens mit politischen Absichten zu erklären".

Da bei einigen Geräten die Abgabe künftig niedriger ausfällt, müssten deswegen die Preise sinken, davon aber sei bei den Herstellern keine Rede. Die neuen Urheberrechtsabgaben seien so vereinbart, dass Geräte mit einem niedrigeren Preis auch mit einer niedrigeren Abgabe belastet werden. "Die Belastung nimmt im Durchschnitt ab, so dass Geräte im Schnitt billiger werden müssten und nicht teurer", sagte Just.

Für Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte werden 15 Euro Abgabe fällig, für Laser-Multifunktionsgeräte/Kopierer sind es je nach Druckgeschwindigkeit 25 Euro (bis 14 Seiten pro Minute), 50 Euro (15 bis 39 Seiten pro Minute) und 87,50 Euro bei 40 und mehr Seiten pro Minute. Diese Pauschalabgabe ist ein gesetzlicher Zuschlag auf den Preis, da mit den Geräten urheberrechtlich geschützte Güter und Waren vervielfältigt oder genutzt werden könnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nachdenker 18. Dez 2008

"Bei der Verwendung von Bildern sehe ich auch keine sinnvolle Abgabe, da die einzige...

Nachdenker 18. Dez 2008

Lieber Bananentester, daß Sie sich über die Abgabe an die VG-Wort ärgern ist...

/mecki78 15. Dez 2008

Was ist das für ein Argument? In GB sind die Geräte teurer. Ja, in GB ist alles teurer...

Vsili Futur 14. Dez 2008

und dann bei BSE, Maul- Klauenseuche und Vogelgrippe wieder rumjammern. Man, denkt doch...

devilsadvocate 14. Dez 2008

Die VG-Wort gehört genau wie die GEMA als kriminelle Vereinigung verboten und verfolgt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SpaceX Inspiration 4
Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
Artikel
  1. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  2. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  3. Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
    Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
    Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

    Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /