Editor für Fallout 3 veröffentlicht

Bethesda bietet kostenlosen Editor namens GECK für Endzeitrollenspiel an

GECK - das steht für "Garden of Eden Creation Kit" und bezeichnet den Editor für Fallout 3. Bethesda hat das Werkzeug veröffentlicht, mit dem sich vom Dialog bis zur Stadt Washington so gut wie alles im Spiel verändern oder neu erstellen lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

GECK, der Editor für Fallout 3
GECK, der Editor für Fallout 3
Der Editor für Fallout 3 ist ab sofort über die offizielle GECK-Webseite erhältlich. Der Download schlägt mit 8,5 MByte zu Buche. Wichtig: Beim Setup muss das exakte Verzeichnis angegeben werden, in dem sich das Spiel befindet - die Installationsroutine führt keine automatische Prüfung durch, wo das Rollenspiel bei individueller Konfiguration eingerichtet wurde.

 

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Mit GECK lassen sich von der Landschaft über Charaktere und Waffen bis hin zu Dialogen alle Daten von Fallout 3 bearbeiten oder durch neue ersetzen und ergänzen. Das Programm ist sehr mächtig, jedoch für Einsteiger auch sehr kompliziert. Wer sich allerdings mit dem Editor des Bethesda-Rollenspiels Oblivion auskennt, sollte auch mit GECK keine allzu großen Probleme haben.

Die offizielle GECK-Webseite
Die offizielle GECK-Webseite
Die offizielle, von Bethesda eingerichtete GECK-Webseite bietet jede Menge Infos zum Einstieg in das Programm - allerdings nur auf Englisch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FranUnFine 15. Dez 2008

Kann ich nicht beurteilen, ich habe nur mal Gothic 1 verschenkt.

MOAR!!!!! 14. Dez 2008

Technische Inovation ist nicht wichtig! einfach mehr kerne ADDEN!!! Just add more...

Hellcat 13. Dez 2008

Dabei kommt aber das Wortspiel nicht so gut rüber, wo man Gruthar davon erzählt und der...

PB 13. Dez 2008

Augenscheinlich...

D-Ryu 12. Dez 2008

Wow! Du bist sooo cool ich will auch mal so werden wie du :). LG



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /