Aptana veröffentlicht Entwicklungsumgebung für PHP

Freies Plug-in für Aptana Studio

Die freie Entwicklungsumgebung Aptana PHP steht in der Version 1.0 zum Download bereit. Die Software basiert auf Eclipse und wartet mit Funktionen auf, die PHP-Entwicklern das Leben leichter machen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Aptanas Entwicklungsumgebung für PHP wartet mit den üblichen Funktionen auf, darunter sind ein integrierter Codeassistent, eine Debuggerunterstützung, Syntaxhervorhebung, Codegenerierung und Refactoring. Hinzu kommen PHP-typische Funktionen wie ein eingebetteter PHP-Server, Unterstützung für Remote-Debugging und die PHPDoc-Erstellung.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
  2. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Darüber hinaus ist Aptana PHP eine Erweiterung des Aptana Studios, so dass dessen Funktionsumfang ebenfalls zur Verfügung steht. Dazu gehören unter anderem die Codevervollständigung für JavaScript und JavaScript-Debugging, ein Code-Assistent für HTML, CSS und JavaScript, die direkte Anbindung an FTP-Server, das Ausspielen in den Hostingdienst Aptana Cloud und eine Vorschaufunktion für Firefox, IE und Safari.

Auch das Aptana Studio steht kostenlos zum Download bereit, sowohl als eigenständige Applikation als auch als Eclipse-Plug-in.

Aptana PHP steht unter aptana.com/php ab sofort als Plug-in für Aptana Studio zum Download bereit. Dort finden sich auch einige Screencasts, die einen Einblick in Aptana PHP geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lars Pohlmann 17. Dez 2008

Aptana läuft auf Ubuntu. Ich habs gerade auf meinem anderen Monitor offen.

heini1 13. Dez 2008

Danke.

foooooooooooooo... 13. Dez 2008

Nichtnur SVN... mit Eclipse geht schon ganz schön viel ausser Java. Aber in diesem Forum...

barfoo 13. Dez 2008

Aptana ist wohl ein hingefrickeltes Eclipse, aber es macht Spass. Z.B. die RDT Geschichte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Elektromobilität: Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt
    Elektromobilität
    Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt

    Das Unternehmen Paxos hat ein Hochleistungsladegerät mit Spezialstecker entwickelt. Der Industrie genügt eine weit geringere Leistung, aber autonome Fahrzeuge könnten das ändern.

  2. E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
    E-Mail-Hosting
    "Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

    Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /